zurück

Dreyer, Sven-André

Sven-André Dreyer, geb. 1973 in Düsseldorf, Germanist, Online-Redakteur und freier Autor.
Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften.


Einzelveröffentlichungen:

"kleiner vogel tod", Erzählungen, 2015

"Düsseldorf Walking", Erzählungen, 2014, (Hrsg)

"Sonst noch was?" Gedichte, 2014

"Wo du bist", Erzählungen, 2013

"Die Luft anhalten bis zum Meer", michason & may, 2012

"regen im zelt",

Gedichte, Perleberg Berlin 2009

"Freizeichen",

Lyrik und Kurzprosa,

mit einem Vorwort von Joachim Witt,

Leipzig 2009

"Sechzehn seltsame Stunden - Hörbuch",

Erzählungen und Gedichte, Leipzig 2008

"Langsamland",

Lyrik und Kurzprosa, Leipzig 2008

"Aus bekannten Gründen",

Erzählungen, Gedichte und Photographien, Bochum 2007

"Sechzehn seltsame Stunden",

Erzählungen und Gedichte, Leipzig 2007

Auszeichnungen:

1. Platz im Ersten Tschastuschki Grand Prix Deutschlands (2009)

Cenarius-Querdenkerpreis für Literatur (2007)

3. Platz im Literaturwettbewerb "Kitsch" (2007)

7. Platz im Literaturwettbewerb "Notwendigkeit" (2006)

8. Platz im Literaturwettbewerb "Hinter der Tür" (2005)

1. Platz im Literaturwettbewerb "Namenlos" (2004)

2. Platz im Literaturwettbewerb "Feuer" (2004)

2. und 6. Platz im Literaturwettbewerb "160 Zeichen Literatur" (2002)

 

 

Foto: Thomas Stelzmann