zurück

Eckert, Horst

Geboren 1959 in Weiden/Oberpfalz, Studium der Politikwissenschaft in Erlangen und Berlin, Abschluss: Diplom. Hospitant beim ZDF-Studio Berlin, danach 15 Jahre als TV-Journalist tätig. Seit 1995 Autor von Kriminalromanen und Kurzgeschichten, übersetzt in mehrere Sprachen, 2001-2005 Sprecher der Krimiautoren-Vereinigung „Syndikat“, seit 2006 Rezensent für Focus-Online u.a. Medien. Seit 1987 wohnhaft in Düsseldorf.

 

Letzte Romanveröffentlichungen (Grafit)

 

2002: „Ausgezählt“

2003: „Purpurland“

2005: „617 Grad Celsius“

2007: „Königsallee“

2009: „Sprengkraft“

2010: Niederrhein-Blues und andere Geschichten

2011: "Schwarzer Schwan"

2013: Schwarzlicht

2015: Schattenboxer

2016: Wolfsspinne
2018: Der Preis des Todes


Preise / Stipendien

 

1998: Marlowe-Preis der dt. Raymond-Chandler-Gesellschaft

2001: Friedrich-Glauser-Preis

2008: Auteur-en-residence des Departements Gironde
2017: Herzogenrather Handschelle

 

 

Foto: Thomas Stelzmann