zurück
image

Linder, Leo G.

Geboren am 28.8.1948 in Haan/Rheinland,

Abitur 1967

Marine und Seefahrt 1967 bis 1969

Grafik-Design-Studium an der Werkkunstschule Wuppertal von 1970 bis 1972

Filmstudium sowie Studium der Philosophie und Kunstgeschichte an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf von 1972 bis 1976, Abschluss als Meisterschüler

Seit 1976 freier Drehbuchautor, Kameramann und Regisseur; Dozent für Film am ASG-Bildungsforum Düsseldorf von 1978 bis 1981

Von 1980 bis 1983 Studium der Geschichte, der spanischen und italienischen Sprache an der Universität Düsseldorf

Seit 1984 als Autor, Regisseur und Produzent freier Mitarbeiter von SWF, WDR, BR, NDR und Deutsche Welle sowie Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) und Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

Seit 1989 über 30 Buchveröffentlichungen

Zahlreiche Reisen in Europa, Ostafrika, Mittel- und Nordamerika, im Nahen Osten und der Türkei

Fremdsprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Amharisch, Türkisch


Veröffentlichungen
1. Unter eigenem Namen

Der Tiber, 1989 (in: APA Guide Umbrien): Portrait des umbrischen Flußlaufs, New Orleans, 1990

Reiseführer durch New Orleans, Südlouisiana und die Mississippi Gulfcoast

Die Elbe, 1991, Reportage einer Reise von der Quelle bis zur Mündung der Elbe

Andalusien, 1992 (Gustav Lübbe Verlag)

Die Themse, 1993 (Georg Westermann Verlag, Bild-/Textband)Reportage einer Reise von der Quelle bis zur

Mündung der Themse (Fotos: Leo G. Linder)

Unter der Jaguarsonne, 1995 (Econ Verlag) Begegnungen mit Geschichte und Gegenwart der Mayas in

Chiapas und Yucatán

Düsseldorf, 1996 (Marco Polo Taschenreiseführer mit Doris Mendlewitsch, Mairs Geographischer Verlag)

Die Herzog August Bibliothek, 1997 (Georg Westermann Verlag), Text/Bildband über die Geschichte und Schätze der berühmten Wolfenbütteler Bibliothek

Köln, 1998 (Stürtz Verlag, Bild/Textband), Portrait der Stadt Köln

Der Rhein aus der Luft, 1998 (Steiger Verlag, Bild/Textband), Eine Rheinreise von den Quellen bis zur Mündung

Ah, mein kleiner Herzog, du hast Angst? – Jeanne d‘Arc, 1998 (Econ&List Taschenbuch Verlag)

(Lizenzausgaben in Spanien und Tschechien)

Addis Abeba, Stadt ohne Plan, 1999 (Deutsche Verlagsanstalt), In: Kursbuch Stadt – Stadtleben und Stadtkultur

an der Jahrtausendwende

Dreistromland – Wie Europa zwischen Schelde, Maas und Rhein Gestalt annimmt, 2000 (Deutsche Verlagsanstalt)

Reportagen über praktische Versuche zur Überwindung der Grenzen innerhalb der EU

Das stürmische Mädchen – Die Abenteuer der Jeanne d‘Arc, 2001 (Elefantenpress/Bertelsmann)

Was alles in ein Leben passt – zwei Königreiche und jede Menge Männer. Eleonore von Aquitanien, 2002 (List Taschenbuch)

Die Kinder-Akademie, 2005 (Ullstein Verlag)

Gibt es hitzefrei in Afrika? Eine Reise zu den Kindern der Welt, 2006 (Heyne Verlag)

Die Welt der Kinder in 99 Stichwörtern, für 8 bis 14jährige,(Taschenbuch 2008)

Die Loire, des Lebens ganze Süße, 2007 (Daedalus-Verlag)

Eine Reise entlang der Loire von der Mündung bis zur Quelle, bei der es vor allem um den Wein und die Küche im

Loiretal geht.

Das Unternehmen Jesus – Wahrheit und Wirklichkeit des frühen Christentums, 2009 (Fackelträger Verlag)

Wie werde ich Papst? 2009 (Boje Verlag)

2012: Jesus, ein Leben (mit Abtprimas Notker Wolf) Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh

2013: Zwischen Himmel und Erde (mit Abtprimas Notker Wof) ebd.

2013: Jesus, Paulus und Co. Ebd.

2013: Die Klitschkos, Biografie der ukrainischen Profiboxer Vitali Klitschko und  Wladimir Klitschko Neues Leben Berlin

2014: Judas, der Komplize Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh

2014: Das Böse. Wie unsere Welt aus den Fugen gerät (mit Abtprimas Notker Wolf) ebd.

2015: Altwerden beginnt im Kopf, Jungbleiben auch (mit Abtprimas Notker Wolf) adeo, Asslar


2. Veröffentlichungen als Ghostwriter

2013: So fühlt sich Leben an (für Hagen Stoll) Heyne München

2015: Wenn dir das Lachen vergeht (für Willibert Pauels) Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh

2016: Ich scheiß auf Winkel (für Detlef Steves) Heyne München

2016: Haudegen – Zusammen sind wir weniger allein (für Hagen Stoll und Sven Gillert) ebd.

Tränen im Sand, 2003 (Nura Abdi mit Leo G. Linder, Ehrenwirth

Verlag) Die ergreifende Lebensgeschichte der jungen

Somalierin Nura Abdi, die sich als beschnittene Frau in

Deutschland behaupten muß

(Lizenzausgaben in Polen, Tschechien, Griechenland, Bulgarien, Frankreich, Portugal (2x), Spanien (2x), Niederlande, Italien, Taschenbuchausgabe 2004, Sonderausgabe 2006, Lizenzausgabe bei Bertelsmann Club 2007)

Spielregeln – Wie wir miteinander umgehen sollten, 2004

(Moritz Freiherr Knigge mit Leo G. Linder, Lübbe Verlag)

Lebensklugheit im 21. Jahrhundert – der erste echte

„Knigge“ seit 1789

(Taschenbuchausgabe 2006)

Sag mir, wer ich bin, 2005 (Marlene John mit Leo G. Linder, Heyne

Verlag) Das dramatische Schicksal einer Frau, die bei der Geburt vertauscht wurde

(3. Auflage 2005, Lizenzausgabe bei Reader‘s Digest 2006, Taschenbuch

2007, 2. Auflage, Lizenzausgabe bei Weltbild 2007, Lizenzausgabe bei

Bertelsmann Club 2012)

Worauf warten wir? Ketzerische Gedanken zu Deutschland, 2006

(Abtprimas Notker Wolf OSB mit Leo G. Linder, Rowohlt

Verlag) Ein persönliches Buch des obersten Benediktiners über die gefährdete Freiheit und die Zukunft Deutschlands

(17. Auflage 2009, 180.000 Gesamtauflage, Lizenzausgabe bei Weltbild,

Lizenzausgabe in Holland, Großdruckausgabe 2010)

Die Kunst, Menschen zu führen, 2007 (Abtprimas Notker Wolf OSB

und Schwester Enrica Rosanna mit Leo G. Linder, Rowohlt

Verlag) Führungskunst in allen Lebensbereichen aus der

Sicht des obersten Benediktiners und der Vize-Sekretärin der

Ordenskongregation im Vatikan

(5. Auflage 2009, Lizenzausgabe in Italien)

Aus heiterem Himmel – Einfälle und Eingebungen für das Leben hier

unten, 2008 (Abtprimas Notker Wolf OSB mit Leo G.

Linder, Rowohlt Verlag) Alltägliches und nicht ganz so

Alltägliches, kommentiert aus christlicher Sicht

(7. Auflage 2011, 90.000 Gesamtauflage, Lizenzausgabe in Brasilien,

Tschechien, Italien, Polen und Holland)

Gott segne Sie – neue Einfälle für das Leben hier unten, 2009

(Abtprimas Notker Wolf OSB mit Leo G. Linder, Rowohlt Verlag) Alltägliches und nicht ganz so Alltägliches,

kommentiert aus christlicher Sicht, 2. Band

(Lizenzausgabe in Tschechien und Brasilien)

Wohin pilgern wir? Alte Wege und neue Ziele, 2009 (Abtprimas Notker

Wolf OSB mit Leo G. Linder, Rowohlt Verlag)

Pilgererfahrungen aus 1500 Jahren und Lebenserfahrungen

aus 68 Jahren

(Hörbuch 2010, Taschenbuch 2011, Lizenzausgabe in Brasilien und

Italien)

Der Strom des Lebens – Vom Glück, sich selbst zu finden, 2010 (Altabt

Emmanuel Jungclaussen mit Leo G. Linder, Ludwig Verlag)

Der berühmte Donau-Abt blickt auf sein Leben zurück, auf

seinen Einsatz für die fließende Donau, auf seine

Begegnungen mit anderen Weltreligionen, auf seine

Erfahrungen mit der Mystik und dem Herzensgebet

Alles Gute kommt von oben – Kleine Wahrheiten für zwischendurch,

2010 (Abtprimas Notker Wolf mit Leo G. Linder, Rowohlt

Verlag) Alltägliches und nicht ganz so Alltägliches,

kommentiert aus christlicher Sicht, 3. Band

(Lizenzausgabe in Brasilien)

Der Freeway Rider – mein deutsches Rockerleben, 2011 (Klaus

„Hüpper“ Wagner und Leo G. Linder, Rowohlt Verlag) Das

wilde Leben des Rockerfürsten Klaus Hüpper Wagner,

Präsident der Freeway Rider’s Wattenscheid.

Der Gesandte – Mein Leben für Palästina, 2011 (Abdallah Frangi und Leo G. Linder, Heyne Verlag), der Nahost-Konflikt aus palästinensischer Sicht, Autobiographie des Arafat- Vertrauten und Generaldelegierten Palästinas in Deutschland Abdallah Frangi

 

3. Übersetzungen

Tàpies, 1988 (Georg Westermann Verlag)

Einführung in das Werk des Malers

Übersetzung aus dem Spanischen

Du kannst es!, 1998 (Econ Verlag)

Die Memoiren des Ignacio López

Übersetzung aus dem Spanischen

(Taschenbuchausgabe 2000)

Tochter des Südens – Margaret Mitchell, 1999 (List Taschenbuch

Verlag, Reihe: Rebellische Frauen)

Biographie der Verfasserin von „Vom Winde verweht“

Übersetzung aus dem Englischen