zurück

Michaelis, Jan

Jan Michaelis

Geboren 1968 in Heilbronn, 1990-1992 Buchhändlerlehre in Heilbronn, in dieser Zeit erste Lesungen, erste Leseförderungen durchgeführt, Briefwechsel mit Holger Benkel und Oskar Pastior, 1992-1995 Büchhändler in Köln, Lesungen im Open Mic in Köln, weitere Leseförderung durchgeführt, 1995-1997 Buchhändler in Düsseldorf, 1995-1996 zwei Kabarettkurse im Düsseldorfer Komödchen absolviert, mehrere Auftritte im Düsseldorfer Komödchen mit dem Ensemble „Die Therapeuten“, erste Kabaretttexte entstehen, seit 1997 freie journalistische Tätigkeit für verschiedene auch überregionale Zeitungen, Theaterkritiken für eine lokale Tageszeitung, erste literarische Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien, 2006 Debüt mit Gedichtband, seit 2001 Lesungen in verschiedenen Einrichtungen im Rheinland, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland sowie in St. Petersburg, Schwerpunkt Belletristik, 2009 erschien der erste Roman, wohnhaft in Düsseldorf.

 

Veröffentlichungen:

2006: „Poesie im Kopf“, Gedichte

2007: „Altweibermorde“, Kurzprosa

2008: „Ernest Flatter – Ein Vampir in Prag“, Kinderbuch

2009: „Frag nie zuviel – Ein St. Petersburg Krimi“, Kriminalroman

2010: „Derendorfer“, Kalendergeschichten

2011: „Ernest Flatter – Ein Vampir in St. Petersburg“, Kinderbuch
2013: „Mord in Heilbronn, Kriminalerzählung

2014: „Hasan ist da!“, Erzählungen, All-Age

2014: „Geschichten aus Bilk“, Kalendergeschichten

2015: „Ernest Flatter – Ein Vampir in Vendig“, Kinderbuch

 


Preise / Stipendien:

1999: Otto-Rombach-Stipendium der Stadt Heilbronn 1999.

2008: Literaturpreis der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH

2011: Literaturpreis Recovery Geschichte erster Platz der deutschsprachigen Beiträge

2011: Anerkennungspreis Literaturwettbewerb „Kleist und ich“ des Freien Deutschen Autorenverbandes

 

Foto: Thomas Stelzmann