16.05.2017

  • Joachim Geil liest „Ruhe auf der Flucht“

    18:00 Uhr

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    Eintritt frei

     

    Zum Roman: Hubert, Vogelkundler und Liebhaber der schönen Schrift, muss raus. Dreißig Jahre unter einem Dach mit seinem Onkel sind genug. Er sieht zwei Möglichkeiten: Flucht oder Rache, denn sein Onkel hat ihn jahrelang missbraucht. Doch wohin fliehen? In die Welt von Jan und Daniel, die so mühe- wie skrupellos Kunst stehlen und übermalen. Oder zu Jakob, dem eigensinnigen Dichter, der mit einem einzigen Gedicht sein späteres Schicksal besiegelt?

    Vielleicht ist die Zeit auch reif, sich zu rächen. Nicht blutig soll der Rachefeldzug gegen seinen Peiniger werden, aber dennoch perfide und tödlich. Und so schmiedet Hubert Pläne...

    Joachim Geil lebt und arbeitet als Autor, Ausstellungskurator und freier Lektor in Köln. Mit dem Roman Ruhe auf der Flucht hat er dank seines stilistischen Feingefühls und der spielerischen Überschreitung von Genre- und Gestaltungsgrenzen im wahrsten Sinne ein Gesamtkunstwerk erschaffen.