zurück

13. Dezember 2017

  • Poetische Begegnungen - Mara Genschel trifft Steffen Popp

    19:30 Uhr

    onomato künstlerverein

    Birkenstraße 97

    40233 Düsseldorf

     

    Der Auftaktabend präsentiert gleich ein glänzendes Duo: Mara Genschel, geboren 1982 in Bonn, hat mit ihren experi­mentellen Textstrategien schon in ihrem ersten Lyrikbuch Tonbrand Schlaf, 2008, Aufsehen erregt. Ihre ungewöhnliche Lyrik wird zugleich stets von einer schwe­benden Musikalität begleitet.

    Steffen Popp, Jahrgang 1978, ist kein Neuling in der poetischen Avantgarde. 2014 erhielt er den Peter Huchel Preis. Sein neuestes Gedichtbuch aus diesem Jahr 118 öffnet die erstaunlichsten Themen- und Bildbereiche unter der Ordnungs­zahl des Perioden­systems der chemischen Elemente.

    Zu erwartet ist ein außergewöhnlicher Abend mit einer jungen, experimentier­freudigen und frischen Poesie.

    Traum, aber mit dem All verwachsen.

    Steffen Popp zur Sprache

    Und Gott rief von hinten.

    Und die Glocken schlugen ihren Segen und so.

    Mara Genschel aus dem Gedicht "So"

  • Romantische Metamorphosen: Clemens Brentano und Ovid

    20:00 Uhr

    Goethe-Museum

    Jacobistraße 2

    40211 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Vortrag von Dr. Yvonne Pauly, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften