zurück

28. März 2017

  • “BERLIN!“: GEDICHTE – GESCHICHTEN – GITARRENKLÄNGE

    18:00 Uhr

    Lesecafé Knittkuhl (im evangelischen Gemeindezentrum)

    Am Mergelsberg 3

    40629 Düsseldorf-Knittkuhl

    Eintritt frei - der Hut kreist

     

    Lesung mit Klaus Grabenhorst

  • Martin Walser. Statt etwas.

    19:30 Uhr

    Heine Haus

    Bolkerstraße 53

    40213 Düsseldorf

    Eintritt 18,-/15,- Euro VVK: Müller & Böhm Literaturhandlung

     

    Martin Walser, 1927 in Wasserburg geboren, erhielt für sein literarisches Werk zahlreiche Preise und wurde u.a. mit dem Orden Pour le Mérite ausgezeichnet und zum Officier de l´Ordre des Artes et des Lettres ernannt. Hier erzählt einer, der auf sein Leben zurückblickt und begreift.

    ”In der schönsten und klarsten Sprache, die in Deutschland zurzeit geschrieben wird, verdichtet Martin Walser Erfahrung und Empfindung.” (Denis Scheck)

    Moderation: David Eisermann (Kulturjournalist)

     

     

     

  • Slam Dreikampf: Andy Strauß vs. Florian Wintels

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    VVK € 6 / AK € 9/ zakk Ermäßigung

     

    Die Hamburger Veranstalter Kampf der Künste sind schon Profis in diesem Austragungsformat.

    Fünf vorher willkürlich aus dem Publikum ausgewählte Zuschauer dürfen Noten von 0-10 verteilen und entscheiden so, wer am Ende des Kampfes die rote Karte bekommt - und wer sich in einem der härtesten Duelle Deutschlands auf das Siegertreppchen stellen darf. Wer sich also nicht entscheiden kann, ob er heute Abend lieber ins Kino, zur Lesung oder zum Konzert gehen möchte: hier ist die Lösung. Oder anders gesagt: Spiel. Satz. Und Sieg.

     

    Also los. Ich bin Andy Strauß. Ich behaupte standhaft, Doktor der Mathematik zu sein und Magister der Soziologie, kann das aber auf keine Art und Weise belegen. Vielleicht stimmt es also nicht. Was stimmt ist, dass ich aus Ostfriesland komme und irgendwann am Anfang dieses Millenniums (und wenn du das hier im Jahre 3xxx liest Anfang des letzten Milleniums) nach Münster gezogen, wo ich immer noch Wohne. Nämlich in einer erfolgreich erkämpfter Ex-Hausbesetzer-Kommune. Ich schreibe Kurzgeschichten, Romane, Theaterstücke, Gedichte und anderen weirden shit, habe eine Band namens doomed Zau, die ich aber vernachlässige und mache gerne Dinge, auf die ich Lust habe.

    Stilistisch kleide ich mich gerne in Jogginghosen.

     

    Florian Wintels, geboren 1993, bestritt 2009, eher gezwungen als wollend, seinen ersten Poetry Slam in der schönen Grafschaft Bentheim. Er ist Paderborner Stadtmeister 2013 und Niedersachen/Bremen-Meister 2013. Zusammen mit Arne Kemper moderiert er den Kult Slam in Paderborn und kann so schön wie kein anderer ein ordentliches „Mmmhh … Tullamore!“ durch den Saal raunen.