zurück

24. April 2017

  • Autor und Bildhauer im Gespräch: Michael Kerst trifft Bert Gerresheim

    19:30 Uhr

    Stadtbücherei Rath

    Westfalenstraße 24

    40472 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Selbstzeugnis einmal ganz anders

    Michael Kerst über das Künstlerleben von Bert Gerresheim und den Weg zum Denkmal für Mutter Ey

     

    Der Journalist Michael Kerst verfasste gemeinsam mit dem Bildhauer eine Biographie in mehreren Teilen. Darin wird von Gerresheims prägender Bekanntschaft mit Mutter Ey als kleiner Junge ebenso anschaulich berichtet, wie von den konfliktreichen Entscheidungen auf seiner Wegfindung beim bzw. nach dem Studium an der Kunstakademie. In Rom, seiner „Zusatzstudienzeit“ durch Stipendiatsvergabe, während Gerresheim

    bereits im Schuldienst (seinem „Brotberuf“) tätig ist, trifft er auf bedeutende Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts:

    „Nachts rauschten gleichzeitig in meinem Atelier in der Villa Massimo die Bach-Kantaten und seine großen Passionen. Dann klopfte oft die Wohmann…,“ (Schriftstellerin) „..sie konnte auch nie schlafen. Das gab wieder ein Nachtgespräch. Und sie trank auch einen Schnaps mit. Das war eine sehr wache Type.“ … Und dies begab sich zu einer Zeit, in der die Maxime „Kein Frauenbesuch!“ strenge Richtlinie war.