zurück

19. Mai 2017

  • LESETHEATER MIT EKSTATISCHEN TROMPETENKLÄNGEN

    19:00 Uhr

    cacaogalerie

    Görresstraße 7

    40597 Düsseldorf-Benrath

    Mindestverzehr: 4,- EUR)

     

    Klaus Grabenhorst (Stimme/Gitarre) trifft Bruno Leicht (Trompete) Bruno Leicht ist  Jazzpreisträger der Stadt Mannheim, Konzerte u.a. im ZDF, WDR, in Paris, New York

  • „„Heimat“ – ein Plural!“ mit Florence Hervé und Anwar Almann

    19:00 Uhr

    Gerhart-Hauptmann-Haus

    Bismarckstraße 90

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei, es wird um eine Spende gebeten

     

    Florence Hervé, französische, in Düsseldorf und im Finistère lebende Autorin. Zahlreiche Veröffentlichungen in beiden Sprachen. Unter ihren letzten Büchern: „Wasserfrauen“, Berlin 2017 (erscheint auf Französisch 2018); „Natzweiler-Struthof: Ein deutsches Konzentrationslager in Frankreich / Un camp de concentration allemand en France“, Köln 2015, zweisprachig. Florence Hervé sagt zur Lesung: „Ich freue mich auf den grenzübergreifenden Gedanken-Austausch und anregende Texte rund um die Heimat. Ein Begriff, der oft missbraucht wird, aber auch ein Thema, das vor dem Hintergrund von Millionen von Flüchtlingen besonders aktuell ist.“

     

    Anwar Almann Schriftsteller, Dichter. Mitglied des kurdische PEN-CLUB. Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller und Mitglied des Wav e.V. Düsseldorf. Mehrere Bücher in kurdischer Sprache und in 7 Anthologien vertreten.

    Zitat: „Ich weiß es nicht wirklich genau, warum ich schreibe oder vorlese! Es ist nur ein innerer Drang! Voller Erwartung, Entspannung und doch Freude wie bei der Geburt!“, sagt Anwar Almann.

     

    Moderation durch Jan Michaelis, er ist geboren 1968 in Heilbronn und ist ein deutscher Autor. Seit 2015 ist er Bezirkssprecher des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) Gruppe Region Düsseldorf. Jan Michaelis lebt in Düsseldorf.