zurück

24. Januar 2018

  • Andrea von Treuenfeld: „Erben des Holocaust“

    19:00 Uhr

    Haus der Kirche

    Bastionstraße 6

    Eeintritt frei

     

    Welche Erfahrungen machten die Kinder von Holocaustüberlebenden? Wie prägend waren die Erinnerungen der Eltern an Flucht, Konzentrationslager und die ermordete Familie? Und was bedeutete deren Neuanfang im Land der Täter für das eigene Leben? Die Journalistin Andrea von Treuenfeld hat prominente Söhne und Töchter befragt. Marcel Reif, Nina Ruge, Ilja Richter, Andreas Nachama, Sharon Brauner, Robert Schindel und andere berichten von der Herausforderung, mit dem Ungeheuerlichen leben zu müssen.

     

     

  • Mit Bachtyar Ali, Die Stadt der weißen Musiker

    20:00 Uhr

    Zentralbibliothek Düsseldorf

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Wortwelt – im Fokus Kurdistan

    In der Reihe „Wortwelt“, die das Literaturbüro gemeinsam mit der Zentralbibliothek organisiert, beschäftigen wir uns literarisch mit einem Land, das in den Medien unserer Ansicht nach zu wenig oder einseitig dargestellt wird. Der Roman „Die Stadt der weißen Musiker“ des seit zwanzig Jahren im Exil lebenden Schriftstellers und Lyrikers Bachtyar Ali spielt an einem fiktiven Ort und handelt von Sadam Husseins Vernichtungskampagne gegen Kurden und Schiiten. In einem an den Stil des magischen Realismus erinnernden Stil entblößt Bachtyar Ali die fatalen Mechanismen politischer Macht.

    Moderation: Stefan Weidner

    Lesung der deutschen Passagen: Olaf Reitz