zurück

10. Oktober 2018

  • Irina Scherbakowa, Die Hände meines Vaters

    19:00 Uhr


    Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

    Bismarckstraße 90

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Viele kennen Irina Scherbakowa als mutige Mitgründerin und Aktivistin der Menschenrechtsorganisation »Memorial«. In ihrem neuen Buch richtet sie den Blick vor allem auf die Geschichte ihrer eigenen Familie – mit der ihr eigenen Offenheit und Rückhaltlosigkeit. So wird diese Familie zu einem bewegenden, oft auch beklemmenden Beispiel für Hoffnungen und Chancen, welche das kommunistische Experiment seit 1917 vermeintlich barg, zugleich aber auch für Illusionen, Ängste und Mitschuld. Scherbakowas Familiengeschichte führt zugleich mitten hinein in Mentalitäten und (geschichts-)politische Kontroversen Russlands in der Gegenwart.