zurück

7. November 2018

  • „Sherlock Holmes – Der Vampier von Sussex“

    18:30 Uhr

    Bücherei Unterrath

    Eckenerstr. 1

    Eintritt frei

     

    Musikalisch inszenierte Lesung mit Josef Schoenen.

     

     

  • Horst Eckert, Der Preis des Todes

    19:00 Uhr

    Bücherei Bilk

    Friedrichstr. 127

    Eintritt frei

     

    Horst Eckert liest aus seinem neuen Thriller.

  • Klaus Gietinger, November 2018

    19:30 Uhr

    Buchhandlung BiBaBuZe

    Aachener Straße 1

    Eintritt: 6,- €

     

    100 Jahre nach dem November 2018 spricht man nur noch vom „Kriegsende“ und „Zusammenbruch des Kaiserreichs“. Dabei war die Novemberrevolution tatsächlich ein Aufbruch, ein Aufbäumen gegen die herrschenden Klassen.

    Gietinger zeigt, wie das 20. Jahrhundert auch hätte verlaufen können …

    Klaus Gietinger ist Journalist, Sachbuchautor und Filmemacher.

    Moderation: Sabine Reimann

  • Theater & Meer – musikalische Soirree

    19:30 Uhr

    Bücherei Derendorf

    Blücherstr. 10

    Eintritt frei

     

    Liederabend mit Soubrette Lisenka Kirkcaldy & Mark Kantorowic - und mit einem Hauch von Hafenspelunke

     

  • Literarischer Schnellkurs: Hans Fallada - die Biographie

    20:00 Uhr

    Zentralbibliothek Düsseldorf

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    Eintritt frei

     

    Populär war er schon immer, mittlerweile erkennt man seinen weltliterarischen Rang: Der Autor Hans Fallada wurde in den letzten Jahren noch einmal völlig neu entdeckt. Dr. Peter Walther hat sich dessen Biographie neu genähert und das reiche, bislang unerschlossene Material ausgewertet. Bei der Lektüre seiner umfassenden Fallada-Biographie schärfen sich selbst für den Kenner die Konturen und schließen sich die Lücken.

    Gezeichnet wird das Porträt einer zerrissenen Persönlichkeit: Hier der von seinen Dämonen bedrängte Künstler, Frauenheld, Opportunist, Ex-Sträfling und Morphinist, dort der respektierte Landwirt, liebende Familienvater, sich unter Lebensgefahr vom Alptraum des Dritten Reichs freischreibende Nazi-Gegner. Dr. Peter Walther stellt seine 2017 erschienene Hans-Fallada-Biographie in einer Lesung vor. Peter Walther studierte unter anderem in Falladas Geburtsstadt Greifswald Germanistik und Kunstgeschichte und wurde 1995 in Berlin promoviert. Zusammen mit Birgit Dahlke, Klaus Michael und Lutz Seiler gab er die Literaturzeitschrift Moosbrand heraus. Heute leitet er gemeinsam mit Hendrik Röder das Brandenburgische Literaturbüro in Potsdam. Er ist Mitbegründer des Literaturportals literaturport und veröffentlichte Bücher zur Geschichte der Fotografie sowie zu Schriftstellern wie Johann Wolfgang von Goethe, Peter Huchel, Günter Eich und Thomas Mann.