zurück

17. März 2018

  • Chris Kraus - "Das kalte Blut"

    12:00 Uhr

    Gerhart-Hauptmann-Haus

    Bismarckstraße 90

    40210 Düsseldorf (Nähe Hauptbahnhof)

     

    Der Autor Chris Kraus ist Filmregisseur (z.B. Poll), Drehbuchautor und Romancier. Er ist deutschbaltischer Herkunft und arbeitet in seinem Roman Familiengeschichte auf. „Das kalte Blut“ erzählt die Geschichte zweier deutschbaltischer Brüder im Strudel des 20. Jahrhunderts, ein Drama von Verrat und Selbstbetrug, das von Riga bis Tel Aviv führt. Ein Spiegel der Zeit. Chris Kraus hat im Jahr 2007 für seinen Film "Vier Minuten" den Deutschen Filmpreis als bester Film gewonnen und hat für seinen Film "Die Blumen von gestern" den Tokyo Grand Prix erhalten. „Das kalte Blut“ ist sein zweiter Roman, er lebt in Berlin. Nach der Lesung besteht die Möglichkeit, das Buch zu erwerben und es sich vom Autor signieren zu lassen.

    Kulturveranstaltung

    DEUTSCH-BALTISCHE LANDSMANNSCHAFT IN NRW

    STIFTUNG GERHART-HAUPTMANN-HAUS

    DEUTSCH-OSTEUROPÄISCHES FORUM

  • Geschichtenzeit: Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern

    12:00 Uhr

    Kinder-und Jugendbibliothek der Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    Tel. 0211 – 8992970

    Eintritt frei

     

    Ab 3 Jahren.