zurück

17. April 2018

  • Frisch gepresst: Ulrike Anna Bleier, Schwimmerbecken“

    18:00 Uhr

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Fünf lange Jahre hat Luise, die lebensuntüchtige Tagträumerin, die als Schwimmlehrerin etwas Geld verdient, nichts von ihrem Zwillingsbruder Ludwig gehört. Nun ist er wieder da, sitzt am Wohnzimmertisch der Eltern als wäre nichts geschehen und spricht nur noch indonesisch. Trotz der einst engen Beziehung findet Luise keinen Zugang mehr zu ihm. Kurz nach Ludwigs Rückkehr ins Elternhaus verlässt Luise ihren Heimatort Kollbach und zieht in die Stadt. Doch das Rätsel um ihren Bruder lässt sie nicht los: Sie ahnt, dass der Grund für Ludwigs mysteriöses Verhalten in der Vergangenheit liegen muss. Als er in die Psychiatrie eingeliefert wird, kehrt Luise noch einmal nach Kollbach zurück. Sie will endlich Klarheit über das Familien­geheimnis, dem sie jetzt nachgeht.

    Ulrike Anna Bleier, geboren 1968, lebt in Köln als Journalistin, Kulturmanagerin und Schriftstellerin. Sie schreibt Romane, Kurzgeschichten und Essays, veröffentlicht in Anthologien, Zeitschriften, Zeitungen und im Radio. Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel erhielt sie 2014 das NRW-Arbeitsstipendium. „Schwimmerbecken“ stand auf der Hotlist 2017 der zehn besten Bücher der unabhängigen Verlage.


  • Horst Landau: Das Orakel

    20:00 Uhr

    onomato künstlerverein

    Birkenstraße 97

    40233 Düsseldorf

     

    Horst Landau, mittlerweile 80, von Hause aus Zahnarzt, ist seit den 70er Jahren Teil der Düsseldorfer Literaturszene und Mitglied im "Verband deutscher Schriftsteller". An diesem Abend soll sein Kurzhörspiel "Das Orakel" in zwei Fassungen (von 1972 und 2017) aufgeführt werden. Nach einer ironischen Selbstbefragung liest er eine Glosse aus seiner Bürgerfunkarbeit für Antenne Düsseldorf. Anschließend werden Gedichte und Kurzprosa weitere Facetten seines schriftstellerischen Wirkens zeigen. Den Abschluss bildet eine kaleidoskopische Folge von Fotos aus seinem Leben - auch mit mit Gemälden seiner Tochter, der Leipziger Malerin Verena Landau.

    Moderiert wird der Abend von Achim Raven.