zurück

18. September 2018

  • Clémentine Beauvais, Die Königinnen der Würstchen

    12:00 Uhr

    Heine Haus Literaturhaus düsseldorf

    Bolkerstraße 53

    40213 Düsseldorf

     

    Mireille, Astrid und Hakima sind auf Facebook von ihren Mitschülern zur Wurst des Jahres in Gold, Silber und Bronze gewählt worden – der Preis für die hässlichsten Mädchen. Die drei wollen sich jedoch nicht unterkriegen lassen und planen einen Trip auf dem Fahrrad nach Paris, um die große Party im Élysée-Palast am Nationalfeiertag mitzufeiern. Ein chaotischer, amüsanter und herzzerreißender Roadtrip beginnt. Nominiert für den Buxtehuder Bulle – Das beste Jugendbuch des Jahres!

     

    Geschlossene Veranstaltung für Schulen, Anmeldung erforderlich.

     

     

  • Frisch gepresst: Hanna Jansen; Und wenn nur einer Dich erkennt

    18:00 Uhr

    Lernstudio der Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Als Elfriede Wolf, genannt Friedchen, 1912 zur Welt kommt, scheint das Glück ihrer Eltern vollkommen. Noch ahnt niemand, was den Lebensweg des Kindes mehr als alles andere bestimmen wird: Elfriede ist zwergwüchsig und Hermaphrodit. Obwohl der Erste Weltkrieg und seine Folgen ihre Kindheit überschatten, wächst sie, liebevoll beschützt durch die Eltern, selbstbewusst auf. An ihrer Seite sind Paul, der jüdische Nachbarsjunge, und später Hilla, ihre beste Freundin, der sie ihre Liebe schenkt. Erst als Heranwachsende wird sie mit dem ganzen Ausmaß ihrer Andersartigkeit, mit Spott, Enttäuschung und Verrat konfrontiert. Sie kämpft um sich und ihren Platz – in einer Zeit, in der Anderssein lebensbedrohlich ist. Hanna Jansen arbeitete lange Jahre im Rheinland im Schuldienst und in der Lehrerfortbildung. Ihr Jugendroman Über tausend Hügel wandere ich mit Dir wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt.

    Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

  • Gaby Hauptmann -"Scheidung nie - nur Mord"

    19:00 Uhr

    Freizeitstätte Garath

    Fritz-Erler-Sraße 21

    40595 Düsseldorf

    Eintritt: 13,80 €

  • Leo & Gutsch: Es ist nur eine Phase, Hase!

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    VVK € 12 / AK € 15

    zakk Ermäßigung

     

    Pubertät ist schlimm. Klar. Aber nicht so schlimm wie: Alterspubertät! Alterspubertierende sind angegraute, bequeme, oft kurzsichtige Wesen, die die Ruhe lieben, das Wandern, das Wort »früher« und bestuhlte Pop-Konzerte. Männliche Alterspubertierende zwängen ihren runden Ü45-Körper in Neoprenanzüge und beginnen einen Kitesurf-Lehrgang. Andere laufen Marathon. Weibliche Alterspubertierende flüchten sich gern in die Spiritualität und »wollen sich neu entdecken«. Oder Marmelade einkochen. Klingt scheußlich? Ist es auch. Aber eben auch sehr, sehr lustig ... Ein kleiner Trost: Alterspubertierende sind die größte Bevölkerungsgruppe in Europa. DU BIST NICHT ALLEIN!

    Jochen Gutsch, geboren 1971, ist Reporter beim „SPIEGEL“, Kolumnist der „Berliner Zeitung“ und von „Radio Eins“.

    Maxim Leo, geboren 1970, ist Autor, Kolumnist, Träger des Europäischen Buchpreises und schreibt Drehbücher für den Tatort.

    Gutsch und Leo sind seit Kindheitstagen unzertrennlich. Sie besuchten die Lomonossow-Oberschule in Berlin-Karlshorst, eine kommunistische Kaderschmiede von internationalem Ruf. Auch genannt: „Oxford von Ost-Berlin“.

    Zusammen verfassten sie mehrere Bücher – darunter den Bestseller „Sprechende Männer“, der ins Finnische, Sorbische und Kirgisische übersetzt wurde. Zu gleichen Teilen.