zurück

10. Oktober 2019

  • Vorlesezeit in eurer Bücherei

    Bücherei Oberkassel

    Luegallee 65

    Eintritt frei

    Information: 0211 – 8994108

     

    Der Vorlesepate und Kriminalbeamte a.D. Herbert Wirtz liest vor!

    Für Kinder ab 4 Jahren.

     

  • Thomas Hoeps & Jac. Toes, Kriminelle deutsch-niederländische Autorenlesung

    19:30 Uhr

    Buchhandlung BiBaBuZe GbR

    Aachener Str. 1

    40223 Düsseldorf

    Eintritt 8 €

     

    Die Cannabis Connection: Die Gesetzesinitiative zur Cannabis-Legalisierung steht kurz vor dem Durchbruch. Doch der smarte Staatssekretär hat nicht damit gerechnet, dass das Projekt tödliche Gegner hat. Das Autorenduo Hoeps & Toes arbeitet seit Jahren Hand in Hand. Thomas Hoeps übersetzt die Kapitel von Jac. Toes aus dem Niederländischen ins Deutsche und schreibt seine eigenen Kapitel auf Deutsch.

  • Christa Holtei liest Drei Tage im November. Düsseldorf 1811

    20:00 Uhr

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Der lang erwartete Besuch Napoleons sorgt 1811 für Aufregung in der Residenzstadt Düsseldorf. Ausge-rechnet jetzt werden ein kaiserlicher Kurier und ein Kaufmannssohn ermordet. Der junge Commissar Jakob Hartenfels setzt alles daran den Fall aufzuklären. In ihrem druckfrischen histori-schen Roman verarbeitet die er-folgreiche Düsseldorfer Autorin Christa Holtei die Geschichte ihrer Heimatstadt sachkundig und literarisch spannend.

  • David Friedrich: Aber schön war es doch

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40227 Düsseldorf

    Eintritt: VVK € 12 / AK € 15

     

    Herzlich Willkommen im Pressetext des zweiten abendfüllenden Soloprogramms von David Friedrich. Wir reden nicht von dem Typen aus dem Dschungelcamp. Der heißt nur genauso. Aber der ist eigentlich Schlagzeuger. Der David Friedrich aus dem Poetry Slam kann kein Instrument spielen. Dafür hat er ein Jahr lang im Kinderkanal den Kummerkasten moderiert. NDR-Zuschauer und Slam-Fans kennen ihn als Moderator oder Bühnenliteraten.

    Er macht das ganze seit 2006 und hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Deutscher Meister, Hamburger Meister, Schleswig-Holstein-Meister, er war sogar mal bayerischer Meister. Spielt das eine Rolle? Nein. Preise sind Schall und Rauch. Poesie kann man nicht bewerten. Aber bestaunen. 90 Minuten lang. Es wird vielleicht eine Tombola geben. Weitere Informationen in seiner Insta-Story. DiesDasDavid heißt er da. Zum Schluß noch ein bisschen Hildegard Knef.

     

    Es ging vorbei, wie Filme auf der Leinwand

    Das Licht geht an und alles rings umher

    Ist wie ein Buch mit goldbedrucktem Einband

    Doch seine Seiten sind so grausam leer

    Aber schön war es doch

    Aber schön war es doch

    Und ich möcht' das noch einmal erleben

    Dabei weiß ich genau

    Dabei weiß ich genau:

    So was kann es doch einmal nur geben

    (Hildegard Knef, 1963)