zurück

16. Oktober 2019

  • Klaus Grabenhorst liest: “TANZEN IST TRÄUMEN MIT DEN BEINEN

    15:00 Uhr

    DRK zentrum plus

    Jahnstraße 47

    40215 Düsseldorf

    Eintritt: 4,- EUR)

     

    GEDICHTE UND LIEDER

     

  • Jan Michaelis zu Gast im WAV Lesetreff

    18:00 Uhr

    Bürgerhaus Bilk

    Himmelgeister Straße 107h

    40225 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Am 16. Oktober gibt es ein besonderes Heimspiel beim WAV Lesetreff, den der Gast kommt hier in sein Revier. Als Gast liest Jan Michaelis unter dem Titel: „Düsseldorf Bilk aus Sicht eines Bürgers“ Texte. Von Mai 2003 war er bis Januar 2012 Geschäftsführer des WAV. Von 2001 bis 2017 war er Mitglied des WAV. „Der verlorene Sohn“, begrüßt deshalb der stellvertretende Vorsitzende Lutz Werner den Schriftsteller Michaelis, wenn dieser beim WAV zu Gast ist. Michaelis ist für die Zeit im WAV dankbar, denn hier erhielt er den entscheidenden Impuls für „Der Derendorfer“ zu schreiben und daraus entstanden die literarischen Veröffentlichungen in „Die Bilker Sternwarte“. „Diese Geschichten aus Bilk habe ich ausgewählt für die Lesung, und alle haben den Salzmannbau als Spielort, denn das hatte mir Glück gebracht, gleich mit der ersten Geschichte“, sagt Michaelis.

    Ein WAV Mitglied liest unter dem Titel: „Ein Kurde in Düsseldorf“. Es ist Anwar Almann, der lebt und arbeitet schon viele Jahre in Düsseldorf, und schreibt wundervolle Gedichte, Kurzgeschichten und Aphorismen. Er liest auf Deutsch und auf Kurdisch.

    Und Gerd Meyer-Anaya liest „Aus gegebenem Anlass“ Texte zur politisch sozialen Lage.

     

  • DüsselDuo: SPANNUNG! mit Horst Eckert und Kerstin Lange

    19:00 Uhr

    Stadtbibliothek Gerresheim

    Heyestraße 4

    40625 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Die Düsseldorfer Autoren Kerstin Lange & Horst Eckert - ausgewiesene Spezialisten für Spannung - lesen aus ihren Romanen und geben im Gespräch mit Maren Jungclaus vom Literaturbüro einen Einblick in die literarische Welt der kleinen und großen Verbrechen.

    Die idyllische Domstadt Speyer liefert Kerstin Lange den Rahmen für psychologische Krimis rund um den pensionierten Kriminaloberrat Ferdinand Weber, der in seiner Heimatstadt Verbrecher jagt und den örtlichen Kollegen immer eine Nase voraus ist.

    Das Geschäft mit dem Organhandel, die ambivalente Rolle internationaler Hilfsorganisationen, Korruption in den höchsten Kreisen der Politik, dazu quotengeile Polit-Talkshows – gleich mehrere große Themen packt Horst Eckert, der "Großmeister des deutschen Politthrillers" (hr2 Kultur) in seinem aktuellen Roman Der Preis des Todes an. Und eine Geschichte gibt es als Zugabe obendrauf, in dem er sich dem Thema Lobbyismus und Medien widmet.

    Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW

     

     

  • By heart und von Herzen – Liebste Gedichte und jazzige Musik

    19:30 Uhr

    Bücherei Derendorf

    Blücherstr. 10

    Eintritt frei

     

    Mit Ernst Bergande, Ulla Lindenbeck-Raven (Saxofon)

    und Andreas Brusberg (Gitarre)

     

     

  • Die Chemie stimmt (oder nicht). Goethes "Wahlverwandtschaften"

    20:00 Uhr

    Goethe-Museum/ Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

    Jacobistraße 2

    40211 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Vortrag von Prof. Dr. Hans-Georg Pott, Heinrich-Heine-Universität