zurück

10. April 2019

  • Gila Lustiger, Erschütterung

    19:30 Uhr

    Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf

    Bolkerstr. 53

    40213 Düsseldorf

    Eintritt: 10,-/ 8,- €

     

    Antisemitismus ist kein neues Phänomen, er tritt jedoch wieder offener und roher zu Tage. Unter dem Eindruck der Anschläge in Paris 2015, hat die dort lebende Schriftstellerin Gila Lustiger ihre Gedanken in einem Essay festgehalten und plädiert für Vernunft und eine vehemente Verteidigung liberaler Werte.

     

     

  • Max Czollek: Desintegriert euch!

    20:00 Uhr

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Max Czollek ist dreißig, jüdisch und wütend. Denn hierzulandeherrschen seltsame Regeln: Ein guter Migrant ist, wer aufge-

    klärt über Frauenunterdrückung, Islamismus und Demokratiefähigkeit spricht. Ein guter Jude, wer stets zu Antisemitismus, Holocaust und Israel Auskunft gibt. Dieses Integrationstheater stabilisiert das Bild einer geläuterten Gesellschaft – während eine völkische Partei Erfolge feiert. Max Czolleks Streitschrift entwirft eine Strategie, das Theater zu beenden: Desintegration. „Desintegriert euch!“ ist ein Schlachtruf der neuen jüdischen

    Szene und zugleich eine Attacke gegen die Vision einer alleinseligmachenden Leitkultur.

    Max Czollek schloss ein Studium der Politikwissenschaften an der FU Berlin am Zentrum für Atisemitismusforschung mit Promotion ab. Mit Sasha Marianna Salzmann kuratierte er die Veranstaltung »Desintegration. Ein Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen«. Im Verlagshaus Berlin erschienen seine

    Gedichtbände »Druckkammern« und »Jubeljahre«.


     

     

  • Rocko Schamoni: Große Freiheit

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    VVK € 18 / AK € 22

     

    Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als Entwicklungsroman eines Antihelden. Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.