zurück

28. Mai 2019

  • Die Würde des Menschen ist unverletzlich…?

    19:00 Uhr

    Literaturbüro NRW

    Bismarckstraße 90

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Ein interkultureller Kommentar zum 70. Geburtstag des deutschen Grundgesetzes

     

    Im Jahr 2016 wurde Literaturbüro Düsseldorf der Writers‘ Room gegründet als Plattform für nach Düsseldorf eingewanderte Schreibende mit dem Ziel, sich miteinander auszutauschen, mit der Düsseldorfer Literaturszene zu vernetzen und Perspektiven zu entwickeln, einmal im eigenen Beruf weiterzuarbeiten. Mittlerweile nehmen Schreibende aus aller Welt von Afghanistan, Libyen, dem Libanon über Argentinien, Peru, der Türkei, Syrien oder Vietnam an den wöchentlichen Treffen teil

    Zum 70. Geburtstag des deutschen Grundgesetzes in diesem Jahr gratuliert der Writers‘ Room mit einem interkultureller literarischer Kommentar: Die Autor*innen haben auf für sie besonders wichtige Artikel der 20 Grundrechte mit eigenen Texten reagiert, wobei die jeweiligen Themen zum Anlass wurden für Prosatexte, Gedichte, Kurzdramen, Reportagen, Essays oder auch Märchen. Nicht immer, aber sehr häufig, spiegeln die Texte ein Stück der eigenen Herkunft wider und stellen die Werte und Regeln, auf denen das Zusammenleben in Deutschland beruht, in einen globalen Kontext. Auch die Gestaltung des Buches lag in den Händen der Autor*innen, die ihre Ideen gemeinsam mit dem Düsseldorfer Graphiker Thomas Bock umsetzen.

    Zur Erstpräsentation mit Lesungen, Gesprächen und einer kleinen Ausstellung laden wir herzlich ein! Gelesen werden die Beiträge von Christof Seeger-Zurmühlen (Düsseldorfer Schauspielhaus). Die Gespräche mit den AutorInnen führt Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW.