zurück

9. Mai 2019

  • Düsseldorfer Literaturkonzerte: Sprich leise, wenn du Liebe sagst

    20:00 Uhr

    Landeshauptstadt Düsseldorf

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Landeshauptstadt Düsseldorf

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Sprich leise, wenn du Liebe sagst

    Lotte Lenya und Kurt Weill. Der Briefwechsel

    Kurt Weill sagt über seine Frau: „Sie ist eine miserable Hausfrau. Aber eine sehr gute Schauspielerin. Sie hat mich geheiratet, weil sie das Gruseln lernen wollte, und sie behauptet, dieser Wunsch sei ihr in Erfüllung gegangen. Ich glaube, wir sind das einzige Ehepaar ohne Probleme.“ Lotte Lenya sagt über ihren Mann: „Ich habe mich oft gefragt, wer er gewesen ist. Ich war 24 Jahre mit ihm verheiratet, aber als ich ihn sterben sehen musste, zweifelte ich, ob ich ihn jemals gekannt habe.“ Sie waren ein ungleiches Paar. Kurt Weill, der Brecht-Komponist, aus religiös-bürgerlichem Elternhaus stammend, und Lotte Lenya, die Brecht-Sängerin, als Karoline Blamauer und Tochter eines Fiakerkutschers, Alkoholikers und Familientyrann in Wien geboren. 1924 begegnen sie sich in Berlin, heiraten, lassen sich scheiden, heiraten erneut, erobern Hollywood und schreiben sich unendlich viele Briefe.

     

    Mit Caroline Keufen und Peter Welk

    Gesang: Michaela Corman

    Am Flügel: Georg Corman