zurück

19. Juli 2019

  • Dead or Alive Poetry Slam

    20:30 Uhr

    Weltkunstzimmer, Glashalle

    Ronsdorfer Straße 77a
    40233 Düsseldorf

    Eintritt: VVK € 11/ zakk Ermäßigung

     

    Gnadenloser Dichterwettstreit mit Max Gebhard (Berlin), Rebecca Heims (Bochum), August Klar (Paderborn) sowie drei tote Dichter*innen - dargestellt von Meike Fuhrmeister, N.N. und Alexej Lochmann.

    Wer vermag das Publikum mehr zu begeistern, zu berühren, zu amüsieren: Slam Poet*innen, die ihre eigenen Texte vortragen oder Schauspieler*innen, die Werke verstorbener Autor*innen rezitieren? Wer macht das Rennen - dead or alive? Die jungen Wilden der Bühnenliteratur haben genug davon, im Schatten der alten Meister*innen zu stehen und fordern zum offenen Schlagabtausch. In diesem gnadenlosen Dichterwettstreit treten Ensemblemitglieder des Düsseldorfer Schauspielhauses gegen Stars der deutschsprachigen Poetry Slam Szene an. Die einen tragen Klassiker der Literaturgeschichte vor, die anderen Zeitgenössisches aus eigener Feder. Jeder*r hat nicht mehr als sechs Minuten Redezeit. Wer aus der Schlacht der Sprache als Erstplatzierte hervorgeht, entscheidet das Publikum. Für die toten Dichter treten Meike Fuhrmeister, N.N. und Dead-or-Alive-Vorjahres-Sieger Alexej Lochmann in den Ring. Die Fraktion der Slam-Poet*innen wird vertreten durch Rebecca Heims August Klar und Max Gebhard. Für die Moderation des Abends sorgen Christine Brinkmann und Johannes Floehr. Episches Entertainment.