zurück

4. Juli 2019

  • zwischen/miete nrw in Düsseldorf: "Und alles wie aus Pappmché"

    20:00 Uhr

    Adresse geheim, wird nach Ticketkauf mitgeteilt

    Eintritt: 5 € inkl. Begrüßungsgetränk

    Tickets hier: rausgegangen.de

     

    Die zwischen/miete nrw ist neu in Düsseldorf: Junge Autor_innen mieten sich für einen Abend in WGs ein. Zwischen Putzplan und Altglaslager entsteht ein Ort für junge Literatur. Dazu gibt’s Getränke.
    Die Premiere feiern wir in der Gartenlaube einer zauberhaften WG in Lierenfeld mit dem Kölner Kollegen Yannic Han Biao Federer und seinem Debütroman "Und alles wie aus Pappmaché": Jian ist sechzehn und in Sarah verliebt, schläft aber mit Anna, die sich von Frank getrennt hat. Danach will Sarah nichts mehr von Jian wissen, Jian nichts mehr von Anna, und Frank geht in den Wald. Vier Jugendliche verlieren sich aus den Augen und finden fünfzehn Jahre später wieder zusammen – in der gemeinsamen Geschichte, die einer von ihnen erfindet. Dabei verknüpft er die badische Provinz mit Denpasar auf Bali, das einstürzende World Trade Center mit einem neapolitanischen Adelsgeschlecht. Wie das geht und wo das hinführt, erzählt uns Yannic Federer an diesem schönen Düsseldorfer Sommerabend. Moderiert wird das Ganze von Autor und Literaturvermittler Tilman Strasser.

    Yannic Han Biao Federer, Jg. 1986, promoviert an der Universität in Bonn und arbeitet im Literaturhaus Köln. 2016 erhielt er den Förderpreis der Wuppertaler Literatur Biennale, 2017 das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium, 2018 den Harder Literaturpreis und den Hauptpreis der Wuppertaler Literatur Biennale.