zurück

August 2019

  • Marjana Gaponenko, Der Dorfgescheite. Ein Bibliothekarsroman.

    06.08.2019

    20:00 Uhr

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Der einäugige Ernest Herz hat nach einem ausschweifenden (Liebes-) Leben den Posten des Bibliotheksleiters im Stift W. angenommen. Doch mit der erhofften Ruhe ist es nicht weit her: Mit seiner Vision einer zeitgemäßen Bibliothek stößt er in der konservativ-klerikalen Gesellschaft des Klosters auf Widerstände, sein mitgebrachtes Telefunkenradio empfängt nur noch "Radio Gabriel" und er Selbstmord seines Vorgängers wirft beunruhigende Fragen auf. Ob der mittelalterliche Beststeller "Dialogus maracolum", von dem der Bibliothekar ein Exemplar in einem Versteck findet, zur Aufklärung beiträgt?

    Ein Buch, oszillierend zwischen Krimi und Krimiparodie – und auf jeden Fall allerbeste Unterhaltung!

    Marjana Gaponenko, 1981 in Odessa in der heutigen Ukraine geboren, studierte dort Germanistik und lebt heute nach Aufenthalten in Krakau und Dublin in Mainz. Ein gewisser Hang zur Skurrilität und liebevolle Personengestaltung sind Kennzeichen ihrer mehrfach ausgezeichneten Bücher.
    Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW

    www.literarischer-sommer.eu

     

     

  • Klaus Grabenhorst: LITERARISCHE & MUSIKALISCHE KOSTBARKEITEN

    13.08.2019

    19:00 Uhr

    RUTHIS CAFE & BISTRO

    Urdenbacher Allee 3

    40593 D´dorf-Benrath

    Eintritt frei - der Hut kreist

     

    Literarische Miniaturen, Gedichte, Kurzgeschichten, Musiken und Jazzstücke von Swing bis Modern mit Klaus Grabenhorst (Stimme/Gitarre) und Werner Kappes (Jazzgitarre)

     

  • Frisch gepresst: Yannic Han Biao Federer liest aus "Und alles wie aus Pappmaché"

    20.08.2019

    18:00 Uhr

    Gerade noch auf der WG-Couch zur zwischen/miete nrw und jetzt schon zu Gast in unserer langjährigen Reihe "Frisch gepresst": Yannic Han Biao Federer. Er studierte Germanistik und Romanistik in Bonn, Florenz und Oxford, promovierte an der Bonner Universität und arbeitet im Literaturhaus Köln. Seine Erzählungen sind bereits in Literaturzeitschriften und Anthologien erschienen, 2016 erhielt er den Förderpreis der Wuppertaler Literatur Biennale, 2017 das Rolf- Dieter-Brinkmann-Stipendium, 2018 den Harder Literaturpreis und den Hauptpreis der Wuppertaler Literatur Biennale. "Und alles wie aus Pappmaché" ist sein erster Roman. Er begleitet darin vier junge Menschen bei ihrer Suche nach Zugehörigkeit, nach Orientierung in einer immer disparater und brüchiger werdenden Welt und zeigt das Nebeneinander von Geschichte und Erleben: Jian ist sechzehn und in Sarah verliebt, schläft aber mit Anna, die sich von Frank getrennt hat. Danach will Sarah nichts mehr von Jian wissen, Jian nichts mehr von Anna, und Frank geht in den Wald. Vier Jugendliche verlieren sich aus den Augen und finden fünfzehn Jahre später wieder zusammen – in der gemeinsamen Geschichte, die einer von ihnen erfindet. Dabei verknüpft er die badische Provinz mit Denpasar auf Bali, das einstürzende World Trade Center mit einem neapolitanischen Adelsgeschlecht.

     

    Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

     

    In Zusammenarbeit mit der Zentralbibliothek Düsseldorf und dem Freundeskreis Stadtbüchereien Düsseldorf

  • Klaus Grabenhorst: “SOMMERSZEIT IM DÜSSEL CAFÉ

    20.08.2019

    18:30 Uhr

    DÜSSEL CAFÉ

    Gumbertstrasse 190

    40229 D´dorf-Vennhausen/Eller:

    Eintritt frei - der Hut kreist

    (Bitte nur mit Anmeldung: Tel. 69 50 363)

     

    Von Goethe, Heine, Eichendorff bis heute: Gedichte – freche Geschichten – Gitarrenklänge

     

  • "Erinnerungen": Lesung des VS Düsseldorf

    23.08.2019

    19:00 Uhr

    Stadtbücherei Wersten

    Liebfrauenstraße 1

    40591 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Es lesen

    Zaira Aminova

    Marlies Blauth

    Thomas Christen,

    moderiert von Jan Michaelis

     

     

  • Klaus Grabenhorst: AUS RUSSLAND: MEISTERERZÄHLUNGEN & TRADITIONELLE LIEDER

    24.08.2019

    17:00 Uhr

    KulturEck OTTO ZWO

    Ottostrasse 2

    40625 D´dorf-Gerresheim

    Eintritt frei - der Hut kreist

    (Bitte um Anmeldung: Tel. 0211 - 28 80 194):

     

    Mit Klaus Grabenhorst (Stimme/Gitarre) und Slawa Zharovsky („russische“ Stimme/Gitarre)

     

  • Klaus Grabenhorst: LESETHEATER MIT GITARREN- UND KNOPFAKKORDEONKLÄNGEN

    25.08.2019

    11:00 Uhr

    Miteinander – „Wohnen in Verantwortung“

    Ursula-Trabalski-Straße 47

    40625 Düsseldorf-Gerresheim:

    Eintritt frei - der Hut kreist

     

    Klaus Grabenhorst (Stimme/Gitarre) trifft Peter Baumann (Stimme/Knopfakkordeon)

     

  • Goethe- Sommerfest zum 270. Dichtergeburtstag

    28.08.2019

    18:00 Uhr

    Goethe-Museum

    Jacobistraße 2

    40211 Düsseldorf

    Eintritt 15 € (Karten im VVK und an der Museumskasse)

     

    Mit literarisch-musikalischem Programm,bei gutem Wetter im Garten von Schloss Jägerhof

    Ausstellungseröffnung Helmut Schlaiß – Italienische Reise. Ein fotografisches Abenteuer auf Goethes Spuren

     

  • Klaus Grabenhorst liest: HEINRICH BÖLL (1917-1985): LEBEN UND WERK

    28.08.2019

    18:00 Uhr

    Lesecafé Knittkuhl

    Am Mergelsberg 3

    40629 Düsseldorf-Knittkuhl

    Eintritt frei - der Hut kreist

     

    Vier Jahrzehnte lang prägte der engagierte Chronist,widerständige Künstler und Nobelpreis- träger die deutsche Literatur nach 1945; Heinrich Böll hat wesentlich dazu beigetragen, dass die deutsche Nachkriegsliteratur im Ausland, besonders in den USA und in Russland, bekannt wurde, sein Werk verbreitete sich mit über 3000 Übersetzungen in über 30 Sprachen.

    „Am meisten bewundere ich die Einfachheit, Klarheit und Genauigkeit seiner Sprache.“ (Carl Zuckmayer)