zurück

Februar 2020

  • Klaus Grabenhorst liest: LESETHEATER MIT ZWEI GITARREN

    02.02.2020

    11:00 Uhr

    Zum Jägerhof

    Kölner Tor 17

    40625 Düsseldorf-Gerresheim

    Reservierungen: Tel.: 28 04 777)

    Eintritt frei - der Hut kreist

     

  • Mechthild Großmann liest Alan Bennett

    02.02.2020

    17:00 Uhr

    Kunstpalast/ Schumannsaal

    Ehrenhof 4-5

    40479 Düsseldorf

    Eintritt: 28/24/20/12 € (Schüler/Studenten 22/18/15/12 €) zzgl. Servicegebühren

     

    „Frau mit Füllfederhalter“ und „Ein Bett zwischen Linsen“ – von Alan Bennett

    Der britische Meister der bitterbösen Satire Alan Bennett versammelt in seinem Buch „Ein Kräcker unterm Kanapee" scharfzüngige Monologe skurriler, manchmal auch tragischer Frauen. Da ist beispielsweise die Ehefrau des Vikars, die gerne mal zu tief ins Glas schaut und sich in den indischen Gemüsehändler an der Ecke verliebt. Oder Miss Ruddock, die zeigt, wie extensives Briefeschreiben dazu führen kann, dass man im Gefängnis landet. Die bizarren, mitunter tragikomischen Schicksale – die jedoch mehr zum Lachen als zum Weinen anregen – schildert Bennett mit brillantem Scharfsinn, kluger Ironie und immer liebevollem Blick auf die Figuren.

    Zwei ihrer Lieblingsepisoden rezitiert Mechthild Großmann, die als Münsteraner „Tatort“-Staatsanwältin bekannt ist und u. a. auch für „Berlin, Alexanderplatz" und „Nirgendwo in Afrika" vor der Kamera stand. Die Schauspielerin mit dem markanten Timbre und der großen Gabe, Charakteren Leben einzuhauchen, tritt zudem auf vielen großen deutschen Bühnen auf, war 40 Jahre beim Tanztheater Pina Bausch und ist eine der beliebtesten deutschen Hörbuchsprecherinnen.

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Klaus Grabenhorst liest: WUNDERSAME GESCHICHTEN LIVE IN GERRESHEIM

    04.02.2020

    19:00 Uhr

    Hausgeräte-Fachgeschäft MULDER

    Heyestraße 113

    40625 Düsseldorf

    (bitte nur mit Reservierung: Tel. 0211 - 28 72 09)

    Eintritt frei - der Hut kreist

  • Enno Stahl: „Die Sprache der Neuen Rechten. Populistische Rhetorik und Strategien“

    05.02.2020

    19:00 Uhr

    Mahn- und Gedenkstätte
    Mühlenstraße 29
    Eintritt frei

     

    In den sozialen Netzwerken, den „digitalen Stammtischen“ von Facebook, Twitter und Co., werden zunehmend menschenverachtende und volksverhetzende Sprachausfälle registriert. Eine gefährliche Aggressivität im verbalen Umgang und eine Gleichgültigkeit gegenüber dem tragischen Schicksal anderer Menschen werden deutlich. Diese Reflexe werden besonders von Politiker*innen der Neuen Rechten gerne und ausgiebig bedient.

    Enno Stahl will mit seinem Buch die Sprachbilder analysieren, die diese Entwicklung begünstigen. Was kann man dagegen tun? Der Essay schließt mit einigen Hinweisen zur Strategie im Handeln gegen Rechts. Zur Buchvorstellung wünscht sich Enno Stahl eine intensive und lebhafte Diskussion mit dem Publikum.

  • Klaus Grabenhorst liest: LITERATUR UND GITARRENKLÄNGE

    11.02.2020

    17:00 Uhr

    DÜSSEL CAFÉ

    (nur mit Anmeldung: Tel. 69 50 363)

    Gumbertstrasse 190

    40229 D´dorf-Vennhausen/Eller

    Eintritt frei - der Hut kreist

  • Friedrich Christian Delius Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich

    11.02.2020

    19:30 Uhr

    HEINE HAUS Literaturhaus Düsseldorf

    Bolkerstr. 53

    40213 Düsseldorf

    info@heinehaus.de

    Eintritt: 10,-{8,- €

     

    Kassandra wird gekündigt. Kassandra ist der Spitzname eines durchaus heiteren Wirtschaftsredakteurs, der den Fehler hat, lieber eigenen Recherchen zu folgen als den Pressesprechern der Minister und Konzerne. Manchmal denkt er dabei an seine achtzehnjährige Nichte, die später vielleicht fragen wird: Wie war das damals im frühen 21. Jahrhundert, als Europa auseinanderbröselte? So konzentriert er sich auf die Vergewaltigung Griechenlands in der Bankenkrise. Und auf die Blindheit gegenüber China, das mit seiner Wirtschaftsmacht und antidemokratischen Ideologie immer näher rückt. Der gefeuerte Journalist flaniert durch Berlin und durch die deutsche Presse; er hört Jazz und das tektonische Beben der alten Weltordnung. Ein widerborstiger, pointierter, hochpolitischer und hellsichtiger Roman.

     

     

  • Unter Elchen Die Düsseldorfer Lesebühne

    12.02.2020

    18:30 Uhr

    Zentralbibliothek

    Bertha-von-Suttner-Platz 1

    40227 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Texte – Lieder – Wortspektakel!

    Das humorvolle Stammautoren-Trio, bestehend aus dem Oberhausener Klavierkabarettisten Matthias

    Reuter, dem Viersener Heimatdichter Markim Pause und dem Mönchengladbacher Bühnenpoeten

    Marco Jonas Jahn, füllt im Zweimonatsrhythmus das Lesefenster der Zentralbibliothek mit Geschichten,

    Gedichten und Musik. Dazu gibt es eine Portion Unberechenbarkeit und wechselnde Gäste.

  • Klaus Grabenhorst liest: GOETHE UND DIE FRAUEN

    14.02.2020

    15:00 Uhr

    drk zentrum plus

    Eckenerstraße 1

    40468 Düsseldorf-Unterrath

    Bitte um Anmeldung: Tel. 0211 - 42 30 295)

    (Eintritt: 4,50 EUR incl. Kaffee u. Kuchen)

    LYRIK, PROSA, BRIEFE, GESPRÄCHE

     

    Wir wissen heute aus Briefen, Tagebüchern und Aufzeichnungen „fast alles“ aus Goethes

    Leben. Im Wechselspiel zwischen poetischer Phantasie, Wirklichkeit und zeitgenössischer

    Forschung lässt sich der berühmte Dichter aus ungewöhnlicher Perspektive neu entdecken.

     

  • Klaus Grabenhorst liest: DAS RUHRGEBIET: LYRIK - PROSA - GITARRENKLÄNGE

    16.02.2020

    11:00 Uhr

    Miteinander – „Wohnen in Verantwortung“

    Ursula-Trabalski-Straße 47

    40625 Düsseldorf-Gerresheim

    Eintritt frei - der Hut kreist

  • Klaus Grabenhorst liest: GÜNTER GRASS (1927-2016): LEBEN UND WERK

    16.02.2020

    15:00 Uhr

    Literaturbühne Modigliani

    Wissmannstraße 6 am Friedensplätzchen
    40219 Düsseldorf-Bilk

    Eeintritt fei - der Hut kreist

     

    Günter Grass, geboren in Danzig, absolvierte in Düsseldorf eine Steinmetzlehre, studierte an

    der Kunstakademie und spielte in einer Skiffle-Jazz-Band im „Csikos“. Viele Erlebnisse aus

    seiner Düsseldorfer Zeit (1947-1953) tauchten in fiktiver Form in seinem 1959 erschienen

    Roman „Die Blechtrommel“ auf, für den ihm 1999 der Nobelpreis verliehen wurde und dessen

    Verfilmung von Volker Schlöndorff mit einem Oscar und der Goldenen Palme geehrt wurde.

     

  • Claudia Michelsen liest Marlene Dietrich

    16.02.2020

    17:00 Uhr

    Kunstpalast/ Schumannsaal

    Ehrenhof 4-5

    40479 Düsseldorf

    30/26/22/12 € (Schüler/Studenten 22/18/15/12 €) zzgl. Servicegebühren

     

    Ein ganz persönliches Porträt Marlene Dietrichs, der großen Stilikone, kühlen Verführerin und lasziven Femme fatale. Öffentlich bekannt ist überwiegend das „Produkt“ Marlene Dietrich, wie sie es selbst nannte: das makellos geschminkte Gesicht – mit den hohen, dünnen Augenbrauen, dem herzförmig geschminkten Kussmund und den betonten Wangenknochen –, ihre Modetrends und extravaganten Bühnenkostüme. Marlene Dietrich verkörpert wie kaum eine andere Künstlerin Glamour, Eleganz und Perfektion. Umso spannender und berührender sind ihre Tagebucheinträge, Briefe und Gedichte. Sie geben dem Publikum Einblick in ihr Leben und ihre Gefühlswelt, ihre Gedanken und Ängste. Ein berührender, intimer und unverfälschter Abend mit zwei großen Künstlerinnen, Marlene Dietrich gelesen von der Schauspielerin Claudia Michelsen.

    Claudia Michelsen gilt als große Charakterdarstellerin. Ihre feinen, hintergründigen Abbildungen menschlicher Motive machen sie zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum. Geehrt wurde sie vielfach, darunter mit dem FIPA d‘or für „12 heißt: Ich liebe dich“, dem Hessischen Filmpreis, der Goldenen Kamera und dem Grimme-Preis.

     

     

     

     

  • Micha Brumlik: Hegels Juden

    19.02.2020

    19:30 Uhr

    Buchhandlung BiBaBuZe

    Aachener Str. 1

    40223 Düsseldorf

    info@bibabuze.de

    Eintritt: 6,- €

     

    Moderation: Achim Raven

     

  • Klaus Grabenhorst liest: ALEXANDER PUSCHKIN (1799-1837): „PIQUE DAME“

    26.02.2020

    18:00 Uhr

    Lesecafé Knittkuhl

    Am Mergelsberg 3

    40629 Düsseldorf-Knittkuhl
    Eeintritt frei - der Hut kreist

     

    Ein besonderer Kartentrick einer alten Gräfin lässt das Spielherz des jungen Hermann höher

    schlagen und nur noch die Sturheit der Grande Dame trennt ihn von seinem Glück – da ver-

    folgt Herman einen teuflischen Plan, um der Gräfin das Geheimnis zu entlocken …

     

  • Eike Sanders (Mitherausgeberin) Frauen*Rechte, Frauen*Hass

    27.02.2020

    18:30 Uhr

    Buchhandlung BiBaBuZe

    Aachener Str. 1

    40223 Düsseldorf

    info@bibabuze.de

    Eintritt frei

     

    Moderation: Mareen Heying