zurück

Baake, Frank

 

 

 

 

 

Frank Baake

geb. 1964. Studium der Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte. Seit 1984 Happenings und Lesungen in Theatern, Bars und öffentlichen Räumen. Meist mit einem Regenschirm, bei dem der Knauf abgebrochen ist. Erste Veröffentlichungen im Berliner Rabenschnabel-Kalender. Weitere Publikationen u.a. der Kriminalroman „Pompidous Röhren – ein Briefwechsel zwischen Baudelaire und Beaujolais" zusammen mit Martin Schneider, »Und nun zu etwas völlig Anderem«, Kolumnen, edition nautilus 2006 und „Café Meridian", vier Erzählungen, Bernstein, 2021. Im Herbst 2021 erscheint ebenfalls bei Bernstein der Roman „Pancaldis Fall". Frank Baake wohnt in Düsseldorf.

 

Veröffentlichungen
1997 Pompidous Röhren (Selbstverlag)
2006 Und nun zu etwas völlig Anderem (Edition Nautilus)
2021 Café Meridian (Bernstein)

2021 Nocheinmal erklang der Applaus unter dem sie Ludwig XVI. hingerichtet hatten (salutabsurd.eu)