zurück

Oktober 2022

  • TALES FOR TOTS

    01.10.2022

    11:00 Uhr

    International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei


    Join Martina for our Saturday Tales for Tots!
    We're so happy to invite you to our library's children area for stories and songs in English for children aged 12-36 months accompanied by a caregiver.
    No registration necessary - just come along! Masks are required.

  • PLOPP! Das erste Düsseldorfer Bilderbuchfestival feat. Martin Baltscheit

    01.10.2022

    Von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

    D'haus Junges Schauspiel

    Münsterstraße 446

    40470 Düsseldorf

    Eintritt: 35 € / 21 € / 15 € / 9 €

     

    Am 1. und 2. Oktober 2022 feiern wir im Jungen Schauspiel, Münsterstraße 446, nicht nur die erste Edition des Düsseldorfer Bilderbuchfestivals und damit die wunderbare Kunst des Bilderbuchs, wir feiern auch den inzwischen weltbekannten Düsseldorfer Autor Martin Baltscheit, der vor 20 Jahren mit dem Bilderbuch »Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte« einen Hit landete. Zusammen mit anderen Künstler*innen erleben wir Bilderbuchlesungen, Comic-Workshops, Bilderbücher als Theaterstücke – und einen Action-Abend von, mit und für Martin Baltscheit & Friends am Samstagabend! Liebe Kinder, nehmt eure erwachsenen Begleiter*innen an die Hand – und genießt an zwei Tagen Lesen, Schauen und Selbermachen!

    Alle Infos zu den Programmpunkten und Tickets findet Ihr hier: https://www.dhaus.de/programm/a-z/plopp/. In Zusammenarbeit mit dem Jungen Schauspiel und localbook.shop

  • Zwischenruf - Poetry Slam. Junge Leute verschaffen sich gehör

    03.10.2022

    19:00 Uhr

    zakk / Kneipe

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: AK 3 €

    Mitmachen können alle Jugendlichen im Alter bis 20 Jahren. Anmeldungen unter zwischenruf@zakk.de

     

    Der Zwischenruf Poetry Slam findet 4-5x im Jahr im Kulturzentrum zakk statt. Junge Poet*innen treten an dem Abend gegeneinander an. In meist drei Runden geht es um den besten Text und die überzeugendste Performance, denn das Publikum entscheidet per Wertungskarten über die Rangfolge auf dem Siegertreppchen.

    Für alle Poet*innen, die ihre Texte vor Publikum performen wollen, gilt das PN-Gesetz: Meldet Euch einfach, wenn Ihr mitmachen wollt. Dann gibt es ein Freigetränk und natürlich freien Eintritt! Die Moderation übernehmen Caro Baum & Alexander Burkhard.

    Veranstalter*innen: zakk. Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Düsseldorf.

  • Pre-School Story Time

    04.10.2022

    16:30 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos


    Join Liz for our weekly Preschool Story Time session and enjoy stories for 3-5 year-olds.

  • Zum Weltübersetzertag ein Übersetzer und sein Autor: Gerrit Bussink und Uwe Timm

    04.10.2022

    19:00 Uhr

    Zentralbibliothek im KAP1 / Stadtfenster

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40217 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Seit 1975 übersetzt Gerrit Bussink das Werk von Uwe Timm ins Niederländische. Im Lauf von fast fünf Jahrzehnten entstand eine Zusammenarbeit zwischen Übersetzer und Autor, die verschiedene Lebens- und Schaffensphasen umspannt. Bei seiner Laudatio zur Verleihung des Straelener Übersetzerpreises der Kunststiftung NRW an Gerrit Bussink beschrieb Uwe Timm die Übersetzer-Autor-Beziehung mit sehr treffenden Worten: „Das nur Richtige könnte wohl jedes Übersetzerprogramm eines Computers einmal erreichen, aber das Mehr ist, die ferne besondere Stimme des Originaltextes in der anderen Sprache zu finden. Es ist das Abarbeiten – das Delirium – an der Sprache und ihrer Nichtselbstverständlichkeit. Autor und Übersetzer sind Zwillinge, etwas Brüderliches und Schwesterliches liegt in ihrer Arbeit." Gerrit Bussink und Uwe Timm werden ihre langjährige Verbindung im Gespräch reflektieren und dem Publikum in die besondere Art ihrer Zusammenarbeit Einblick bieten.

    Der Niederländer Gerrit Bussink, studierte Germanistik in Amsterdam, arbeitete als Dozent für deutsche Literatur sowie als Publizist, Lektor und Verleger. Seit 2012 ist er Dozent an der Akademie für literarisches Übersetzen in Amsterdam und übersetzt seit fünfzig Jahren deutschsprachige Gegenwartsliteratur ins Niederländische. 2015 erhielt er für die Übersetzung von Timms „Vogelweide" den Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW.

    Uwe Timm ist einer der erfolgreichsten deutschen Schriftsteller und gilt als einer der wichtigsten literarischen Vertreter der 68er-Generation. In seinem Werk reflektiert er die deutsche Kriegs- und Nachkriegsgeschichte und bezieht Stellung zu aktuellen Zeitfragen.Für seine Werke erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und den Lessingpreis der Freien Hansestadt Hamburg.

    Die Moderation übernimmt Barbara Engelmann.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem Weltlesebühne e.V.

  • David Ben-Gurion und Konrad Adenauer: Eine unmögliche Freundschaft. Lesung und Vortrag mit Dr. Michael Borchard

    05.10.2022

    19:00 Uhr

    Goethe-Museum

    Jacobistraße 2

    40211 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Nach dem Holocaust schien eine Annäherung oder gar Freundschaft zwischen Israel und Deutschland zunächst vollkommen unmöglich. Dass es dennoch dazu kam, ist vor allem David Ben-Gurion und Konrad Adenauer zu verdanken, zwei politischen Urgesteinen des 20. Jahrhunderts. Ihre Leben sind durch die deutsche und israelische Geschichte vielfältig miteinander verflochten und weisen trotz der unterschiedlichen Lebensumstände erstaunliche Parallelen auf. Beide Männer kommen erst sehr spät in ihrem Leben an die Spitze der politischen Macht, beide werden Begründer einer neuen Staatlichkeit ihrer Völker, beide müssen im Innern ihrer Länder wie in der Diplomatie Pionierarbeit leisten. Michael Borchard erzählt die Lebenswege der beiden Staatsmänner als Parallelgeschichte, berichtet von ihrer nahezu unmöglichen Freundschaft und fragt danach, was sich von diesen beiden großen Männern für heute lernen lässt.

    Michael Borchard, Dr. phil., geb. 1967, studierte Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Öffentliches Recht. Er ist Leiter der Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Berlin. Von 2014 bis 2017 leitete er das Israel-Büros der KAS.

    Eine Veranstaltung des Goethe-Museums Düsseldorf in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft – Arbeitsgemeinschaft Düsseldorf.

  • Eva Fellner liest aus „Die Highlanderin“

    05.10.2022

    20:15 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

    Eintritt: 10 €

    Tickets sind hier erhältlich

     

    Eva Fellner, mit vollem Namen Eva Fellner von Feldegg, wurde 1968 im oberbayerischen Murnau geboren und arbeitete zunächst als Chefredakteurin einer Fachhandelszeitschrift. Sie gründete eine Agentur für digitales Marketing und unternahm zahlreiche Reisen. China und Südafrika wurden ihr dabei zu einer zweiten Heimat. Neben asiatischer Kampfkunst interessiert sie sich schon immer für Geschichte, für starke Frauen und die Welt des Mittelalters. Sie ist davon überzeugt, dass die schönsten Geschichten das Leben selbst erzählt.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Heine gets the groove – ein szenisches Konzert

    06.10.2022

    19:00 Uhr

    Heinrich-Heine-Institut

    Bilker Straße 12

    40213 Düsseldorf

    Eintritt: 8 € / 4,50 €

    Anmeldung unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder unter +49 211 - 8995571 an

     

    Heinrich Heines Texte sind fast zwei Jahrhunderte alt, und doch wirken sie frisch, modern und erstaunlich nah dran an unserem heutigen Lebensgefühl. Für den Sänger und Schauspieler Uwe Neumann und den Gitarristen Ian Melrose drängte sich die Idee geradezu auf, Heines Gedichte neu zu interpretieren. So ist eine Vielzahl musikalischer Formen entstanden, vom Kunstlied über Chanson und Weltmusik bis hin zum Blues und Rap. Dazwischen werden in kleinen szenischen Skizzen immer wieder die wichtigen Stationen aus dem Leben Heinrich Heines erzählt.

    Uwe Neumann, auf vielen Bühnen zuhause, und der international anerkannte Gitarrenvirtuose Ian Melrose geben in ihrem Programm der Poesie Heines den Groove, der ohnehin in ihr angelegt ist.

    Eine Veranstaltung des Heinrich-Heine-Instituts.

  • „Preußen und sein Osten in der Weimarer Republik“ – Buchvorstellung

    07.10.2022

    18:00 Uhr

    Gerhard-Hauptmann-Haus

    Bismarckstraße 90

    40210 Düsseldorf

     

    Prof. Dr. Manfred Kittel und Prof. Dr. Winfrid Halder stellen einen neuen Sammelband zur bisher zu wenig beachteten Geschichte der preußischen Ostprovinzen zwischen Erstem Weltkrieg und NS-Diktatur vor. Dabei stehen die (partei-)politischen Landschaften Pommerns und Schlesiens im Mittelpunkt.

  • „Untergrund war Strategie“ – Punk in der DDR. Eine Performance

    07.10.2022

    19:00 Uhr

    Stadtbücherei Benrath

    Urdenbacher Allee 6

    40593 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich unter: 0211 89-97187 oder stbbenrath@duesseldorf.de

     

    Was es bedeutet, aufgrund seines Äußeren und seines Musikgeschmacks als Staatsfeind behandelt zu werden, täglichen Repressalien und der Willkür der Stasi ausgesetzt zu sein, zeigt Geralf Pochop gemeinsam mit dem Musiker Sebastian Schmidt in einer Performance aus Lesung, Livemusik, Bild- und Tondokumenten und gewährt Einblicke in seine Stasiakten als auch in die wohl intensivste Zeit seines Lebens. Trotz allem: „Punk war das Beste, was uns in der DDR passieren konnte."

    Mit freundlicher Unterstützung von "Demokratie leben! Düsseldorf". Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • Geschichtenzeit in Gerresheim: „Eule Elli und die Sache mit dem Mond“

    08.10.2022

    10:30 Uhr

    Stadtbücherei Gerresheim

    Heyestraße 4

    40625 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich: Telefon 0211 89-24122 oder per Mail stbgerresheim@duesseldorf.de

     

    Für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren.

    Bilderbuchkino für Kinder. Du liebst Geschichten? Dann bist du bei uns genau richtig! Gemeinsam begeben wir uns auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bilder und Wörter. In unserem Bilderbuchkino werden spannende, abenteuerliche und lustige Geschichten vorgelesen.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • TALES FOR TOTS

    08.10.2022

    11:00 Uhr

    Kinderbibliothek – Lesehöhle in der Zentralbibliothek

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei


    Join Mel for our Saturday Tales for Tots!

    We're so happy to invite you to our library's children area for stories and songs in English for children aged 12-36 months accompanied by a caregiver.

    No registration necessary - just come along! Masks are required.

  • Christopher Tefert liest aus seinem Buch „Vermächtnis der Vier“

    08.10.2022

    16:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Christopher Tefert lebt mit seiner Familie in Düsseldorf. Hauptberuflich ist er Geschäftsführer einer Personalberatungsfirma. Außerdem schreibt er Fantasygeschichten nicht nur für Kinder. Dies ist sein Erstlingsroman.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • TALES FOR TOTS

    10.10.2022

    11:30 Uhr

    International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei


    Join Martina for our Saturday Tales for Tots!

    We're so happy to invite you to our library's children area for stories and songs in English for children aged 12-36 months accompanied by a caregiver.

    No registration necessary - just come along!

  • Pre-School Story Time

    11.10.2022

    16:30 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos


    Join Liz for our weekly Preschool Story Time session and enjoy stories for 3-5 year-olds.

  • Eva Almstädt und Joyce Summer lesen in Bilk aus ihren neusten Krimis

    11.10.2022

    18:00 Uhr

    Stadtbücherei Bilk im Bürgersaal Bilk / 1. Etage

    Bachstraße 145

    40217 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich unter: 0211 89-99290 oder stbbilk@duesseldorf.de

     

    Die Krimiautorinnen Joyce Summer und Eva Almstädt treffen sich regelmäßig in einem Hamburger Café, um dort zu schreiben und sich über neue Mordmethoden auszutauschen. Herausgekommen sind ihre zwei neuen Krimis: „Madeiraschweigen" und „Akte Nordsee, Am dunklen Wasser".

    Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den „Deutschen Literaturfonds e.V."

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Bürgerhaus Bilk.

  • Jens Jüttner liest aus „Als ich aus der Zeit fiel: Mein Weg durch die paranoide Schizophrenie"

    11.10.2022

    19:30 Uhr

    zakk / Halle

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: VVK 4,50 € / AK 6 €

     

    Irgendwann fängt es einfach an und plötzlich beginnt sich die eigene Wahrnehmung zu verändern: Du meinst, alle Menschen kennen dich! Alle reden über dich! Alle starren dich an! Klar, deine Wohnung ist verkabelt, dein Auto verwanzt, dein Telefon wird abgehört! Sogar die Medien berichten über dich! Was passiert da mit mir? Wo endet die Realität, wo beginnen die traumatischen Vorstellungen? Oder was mache ich, wenn bei einer/einem meiner Angehörigen solche Symptome auftreten? „Als ich aus der Zeit fiel: Mein Weg durch die paranoide Schizophrenie" ist ein ehrlicher Erfahrungsbericht. Jens Jüttner erzählt schonungslos und frei von jeglichen Allüren, was ihm Unglaubliches widerfahren ist: Über zehn Jahre lang hatte er unter den Symptomen der paranoiden Schizophrenie zu leiden. Es gab gute und schlechte Jahre – mehr schlechte. Es gab für ihn einen Weg aus dem Teufelskreis – das kann bei anderen vielleicht auch funktionieren.

    Der Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Florence-Nightingale- Krankenhauses der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf, Professor Dr. med. Joachim Cordes, hat ebenfalls an dem Buchprojekt mitgewirkt. Als renommierter Facharzt und Forscher auf dem Gebiet der Schizophrenie verfasste er für das Sachbuch ein wissenschaftlich fundiertes und gleichsam sehr menschliches Vorwort.

    Veranstalter*innen: Gesundheitsamt (53/62) Sozialpsychiatrisches Zentrum der Landeshauptstadt Düsseldorf in Kooperation mit zakk.

  • Abdul Kader Chahin präsentiert sein Buch „Die Locke und der Pott“. Im Gespräch mit Aylin Celik

    11.10.2022

    20:00 Uhr

    zakk / Studio

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: 8 €

     

    Der Podcaster und Autor Abdul K. Chahin stellt seine Spoken Word-Texte interessiertem Publikum vor. Der Poetry Slammer schreibt Texte, die zugleich unterhaltsam und gesellschaftskritisch sind. Er kommt aus Duisburg und ist viel im Ruhrgebiet unterwegs. Und nun steht sein neues Buch bevor: „Die Locke und der Pott“ – er thematisiert in seinen Texten Erinnerungskultur im Ruhrgebiet und Brennpunkte in Deutschland. Abdul K. Chahin versteht es als seine Aufgabe, Zuschauer*innen, Leser*innen und Zuhörer*innen seine Lebensrealität näherzubringen. Beim Poetry Slam erreicht er ein Publikum und Menschen, denen er im Alltag wahrscheinlich nicht begegnen würde. Chahins Texte leben von seiner eigenen mutmachenden Überzeugung, dass Menschen lernen können, ihre rassistischen Verhaltensmuster abzulegen.

    In der neuen Reihe „nichts anders" lädt das Künstler*innen-Kollektiv Aylin Celik, Nizar Ebrahim und Hannibal Kayali Künstler*innen verschiedener Sparten ein. Das Projekt „Nichts anders“ beinhaltet ein künstlerisch-diskursives Programm. Dabei werden Perspektiven geflüchteter Menschen in den Vordergrund gerückt. Das Programm soll den künstlerischen Schaffensprozess begleiten und bereichern. Dazu sind verschiedene Formate geplant, wie Podcasts, live Lesungen und live Shows. Das Ziel besteht darin, bereits im Schaffensprozess regelmäßig in die Gesellschaft hineinzuwirken, zu netzwerken und umgekehrt Impulse für die eigene Arbeit aufzugreifen.

    Veranstalter*innen: Künstler*innenkollektiv Aylin Celik, Hannibal Kayali & Nizar Ebrahim & zakk. Mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Kultur & Wissenschaft (Land NRW).

  • DüsselDuo: „Geschichte und Zeitgeschichte“ mit Christa Holtei & Gina Mayer

    12.10.2022

    19:00 Uhr

    Stadtbücherei Gerresheim

    Heyestraße 4

    40625 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich: Telefon 0211 89-24122 oder per Mail stbgerresheim@duesseldorf.de

     

    Die Düsseldorfer Autorinnen Gina Mayer und Christa Holtei sind unsere Gäste beim nächsten DüsselDuo. Beide schreiben seit Jahren mit großem Erfolg und stellen nun ihre aktuellen Romane vor. „Sommer ohne Kaiserwetter“ von Christa Holtei ist ein geschichtlicher und „Die Schwimmerin“ von Gina Mayer ist ein zeitgeschichtlicher Roman.

    Maren Jungclaus vom Literaturbüro NRW moderiert den Abend in bewährter Form mit Interview und lockeren, kurzweiligem Austausch.

    Eine Veranstaltung der Stadtbücherein Düsseldorf in Kooperation mit dem Literaturbüro NRW e.V.

     

  • Großstadt-Soirée: „Im Menschentrichter / Millionen Gesichter“ – Lyrikabend mit Musik

    13.10.2022

    18:30 Uhr

    Heinrich-Heine-Institut

    Bilker Straße 12

    40213 Düsseldorf

    Eintritt: 6 € / 3 €

    Anmeldung unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder unter +49 211 - 8995571 an

     

    Die musikalische Lesung widmet sich der Vielfalt an Großstadtlyrik unterschiedlicher Epochen. Rezitiert werden berühmte Gedichte von Rainer Maria Rilke, Christian Morgenstern und Joachim Ringelnatz, aber auch unbekanntere Werke von einst renommierten Großstadtpoetinnen und Poeten, die heute beinahe in Vergessenheit geraten sind. Lesung: Falk Philippe Pognan (Schauspieler), musikalische Begleitung: Ani Ter-Martirosyan (Klavier).

    Eine Veranstaltung des Heinrich-Heine-Instituts in Kooperation mit dem Düsseldorfer Geschichtsverein, dem Heine-Salon e.V. und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

  • Berit Glanz liest aus „Automaton". Im Rahmen – mediate. (Pop)Kultur als Vermittlerin in der Transformation

    13.10.2022

    19:00 Uhr

    zakk / Studio

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Um vorherige Anmeldung wird gebeten: Link


    Die Autorin Berit Glanz spielt in ihrem neuen Roman „Automaton" mit den Seiten: Die Schattenseiten unhinterfragter Technikdominanz und prekärer online-vermittelter Arbeitsverhältnisse stoßen auf Chancen virtueller Solidarität und neuer Begegnung.

    Automaton – eine digitale Arbeitsplattform – ist für die junge Mutter Tiff ein täglicher Arbeitsort. Die Plattform vermittelt online-basierte Jobs, die jedochschlecht bezahlt sind. Für Tiff aber sind sie die einzige Möglichkeit, Geld zu verdienen, denn aufgrund ihrer Angststörung verlässt sie ihre Wohnung kaum. Dass der Konzern Automaton ihre Arbeit als Leistung einer KI teuer verkauft, beginnt sie erst zu ahnen, als sie über ihr Browserfenster Zeugin eines Verbrechens wird und niemandem davon erzählen darf.

    Die Autorin Berit Glanz spielt in ihrem neuen Roman „Automaton" mit den Seiten: Die Schattenseiten unhinterfragter Technikdominanz und prekärer onlinevermittelter Arbeitsverhältnisse stoßen auf Chancen virtueller Solidarität und neuer Begegnungen. Wie bereits in ihrem ersten Roman „Pixeltänzer" veranschaulicht Berit Glanz die vielschichtige Diffusion der Digitalisierung: Ihre Figuren wandeln stets zwischen der virtuellenArbeits- und Lebensrealität und dem physischen Jetzt hin und her, ein Entweder-Oder gibt es nicht. Was diese digitale Umgebung mit Menschen und den Möglichkeiten macht, Einfluss auf die Gestaltung ihres Arbeitsumfeldes zu erwirken, sind unter anderem Fragen des Publikumsgesprächs im Nachgang der Lesung.

    Achtung. Diese Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Hans Böckler Stiftung. Der Kooperationspartner wünscht sich folgende Covid Bedingungen: Die Veranstaltung findet unter 3G-Bedingungen statt. Bitte bringen Sie daher einen Nachweis über eine vollständige Impfung gegen Covid19, einen Nachweis der Genesung von Covid19 oder einen Nachweis eines negativen Schnelltestes, nicht älter als 24 Stunden, sowie einen Lichtbildausweis mit.

    Veranstalter*innen: WSI in der Hans-Böckler-Stiftung

  • Irischer Abend mit Lesung & Musik in Kaiserswerth. Mit Thomas Christen & Peter Baumann

    14.10.2022

    19:00 Uhr

    Bücherei Kaiserswerth

    Kaiserswerther Markt 22

    40489 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich unter: 0211 - 8994110 oder stbkaiserswerth@duesseldorf.de

     

    1227. In der irischen Abtei Mellifont beginnen sich die Ereignisse zuzuspitzen. Das Leben im Kloster entspricht zu wenig den zisterziensischen Vorgaben aus Clairveaux. Zusätzlich geschehen verstörende Dinge, die sich die Bruderschaft nie vorstellen konnte. Und Aengus mac Og, keltischer Gott der Liebe und Poesie, hat seine ganz eigenen Pläne. Thomas Christen lebt in Düsseldorf und bringt seit 2021 Romane, Erzählungen und Lyrik heraus. Peter Baumann widmet sich seit langem der Musik und Kultur keltischer Länder. An diesem Abend spielt er gefühlvolle Balladen und Melodien aus Irland.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • Geschichtenzeit in Flingern

    15.10.2022

    10:30 Uhr

    Stadtbücherei Flingern

    Hoffeldstraße 69

    40235 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Für Kinder ab 3 Jahren

    Vorlesen und Basteln. Wir lesen ein Buch oder zeigen ein Kamishibai und anschließend gibt es noch eine kleine Bastelaktion.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • Institut français Düsseldorf – Vorlesen: „Raconte-moi une histoire“

    15.10.2022

    11:00 Uhr

    Kinderbibliothek / Lesehöhle in der Zentralbibliothek

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich unter: stbauskunft.kinder@duesseldorf.de oder unter 0211 89-94399

     

    Für Kinder ab 4 Jahren

    Das Institut français Düsseldorf ist zu Gast in der Kibi für die Kleinsten. Bilderbuchgeschichten auf Französisch zum Lauschen und Staunen.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • Chapter Book Adventure

    15.10.2022

    13:00 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos


    Introduction & extract reading, activities and games for children 6-10 years old at the International English Library!

  • Heinrich-Heine-Salon e. V. präsentiert: Geliebtes Wesen... Virginia Woolf & Vita Sackville-West. Vorgestellt von Christiane Lemm und Petra Kuhles

    16.10.2022

    10:00 Uhr

    zakk / Halle

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: 10 € (inkl. kleinem Frühstück)

     

    Als sie sich im Jahr 1922 begegneten, war Virginia Woolf Anfang 40 und am Beginn ihrer Karriere, Vita Sackville-West Anfang 30 und eine vielgelesene Schriftstellerin. Vita – extrovertiert und nonkonformistisch, Virginia zurückhaltend und sensibel. Zwei Frauen, die sich gegenseitig anziehen, faszinieren, sich füreinander interessieren, aber auch gnadenlos kritisieren. Zwei Schriftstellerinnen, die einander mit Respekt und Humor begegnen, zwei Menschen, die einander erkennen, verstehen und lieben. Eine Beziehung, die bis zu Virginias Freitod im Jahr 1941 andauert.

    Mehr als 500 Briefe schrieben sich Vita und Virginia, in denen sie keinen Aspekt ihres Lebens ausließen. Durch die ausgewählten Briefe und Tagebuchaufzeichnungen wird spürbar, wie die Beiden aufeinander wirkten und wie sie die Welt wahrnahmen; wie sie unter ihrer Trennung litten und wie dieses Leid Motor ihrer literarischen Schaffenskraft wurde. Ein Dialog aus der Distanz, der gerade dadurch so viel Nähe und Intimität zulässt.

    Veranstalter*innen: Heinrich-Heine-Salon e. V.. In Kooperation mit zakk. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf.

  • Poesieschlachtpunktacht

    16.10.2022

    20:00 Uhr

    Zakk / Halle

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: VVK € 3,50 / AK € 5

    Anmeldungen und Informationen für Slam Poet*innen unter info@poesieschlacht.de

     

    Worte, die man nicht mehr vergisst. Poet*innen, die inspirieren. Eine Wahnsinnsmetapher, die dich ehrfürchtig den Kopf schütteln lässt. Dieser eine schlechte Gag, der dich zum Kichern bringt. Dieser eine verrückte Gedanke, der dich nicht mehr loslässt. Bei einem Poetry Slam ist jeder Abend anders. Wir wissen nicht, was heute passiert, wir wissen nur – das solltet ihr auf keinen Fall verpassen! Seit 1997 kommen Poet*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum nach Düsseldorf, um sich auf dieser Bühne zu messen. Die Poesieschlacht ist Heimat für lebendige Bühnenliteratur – ob abgelesen oder auswendig, ob Lyrik oder Prosa, hier ist alles erlaubt, was die Zuschauer*innen begeistert.

    Beim Poetry Slam gelten nur drei Regeln:

    1. Alle Texte sind selbstverfasst,

    2. nicht länger als 6 Minuten und

    3. kommen ohne Requisiten oder Musik aus.

    Text und Performance werden von einer Publikumsjury bewertet, die jeden Abend neu ausgewählt wird. Zum Schluss entscheidet das gesamte Publikum mit frenetischem Applaus, wer unter der Konfettikanone stehen darf und die Poesieschlacht gewinnt. Markim Pause hat den Gewinnersekt schon geschüttelt. Sandra Da Vina geht noch einmal mit der Fusselrolle über den Teppich. Das Mikrofon ist an, die Scheinwerfer ballern.

    Alles ist bereit, ihr auch?

    Veranstalter*innen: zakk. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf.

  • Geschichtenzeit für Kitas: „Wir essen keine Mitschüler“

    17.10.2022

    10:00 Uhr

    Kinderbibliothek / Lesehöhle in der Zentralbibliothek

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich unter: stbauskunft.kinder@duesseldorf.de oder unter 0211 89-94399

     

    Für Kinder ab 4 Jahren

    T-Rex Penelope kommt in die Schule. Leider ist das gar nicht so einfach mit dem Freunde finden, wenn man als einziges Dinosaurierkind zwischen den Menschenkindern ist und man einige für die anderen unangenehmen Angewohnheiten hat...

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • TALES FOR TOTS

    17.10.2022

    11:30 Uhr

    International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei


    Join Martina for our Saturday Tales for Tots!

    We're so happy to invite you to our library's children area for stories and songs in English for children aged 12-36 months accompanied by a caregiver.

    No registration necessary - just come along!

  • DüsselDuo: „Aufbrüche“ mit Helge Hesse und Ursula Muscheler

    17.10.2022

    19:00 Uhr

    Stadtbücherei Bilk

    Friedrichstraße 127

    40217 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 0211 89-99290 oder stbbilk@duesseldorf.de 

     

    In seinem Buch „Die Welt neu beginnen – Leben in Zeiten des Aufbruchs 1775-1799“ erzählt Helge Hesse von Jahren, in denen wesentliche Fundamente der modernen Welt des Westens gelegt wurden. Ursula Muscheler präsentiert in ihrem Buch „Mutter, Muse und Frau Bauhaus – Die Frauen um Walter Gropius“ die geliebten, klugen, gebildeten, tatkräftigen Gehilfinnen von Walter Gropius.

    Die Moderation übernimmt Maren Jungclaus vom Literaturbüro NRW.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Bürgerhaus Bilk.

  • Pre-School Story Time

    18.10.2022

    16:30 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos


    Join Liz for our weekly Preschool Story Time session and enjoy stories for 3-5 year-olds.

  • „Frisch gepresst“ mit Barbara Flitner

    18.10.2022

    18:00 Uhr

    Zentralbibliothek im KAP1 / Stadtfenster

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40217 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Lesung aus dem Buch „Meine Schwester".

    Kann ein Buch einen Lebensschmerz überwinden? Als die Fotografin Bettina Flitner vor einigen Jahren vom Suizid ihrer geliebten Schwester erfuhr, waren die ersten Reaktionen Schock, Lähmung und Verzweiflung. Doch dann entschied sie sich zum Erzählen. Bettina Flitners Buch ist ein bewundernswert mutiger Schritt, sich den Gespenstern der gemeinsamen Vergangenheit zu stellen, sich von diesen zu befreien und so den Tod geliebter Menschen verarbeiten zu können. Ein Buch über ein Thema, das für viele Menschen immer noch von Tabus und Schweigen besetzt ist. Die Kölnerin Bettina Flitner startete als Filmemacherin, arbeitet aber nach ihrem Studium an der Film- und Fernsehakademie in Berlin als Fotografin. Oft kombiniert sie in ihren Arbeiten, die in vielen Galerie- und Museumsausstellungen gezeigt wurden, Fotografie und Text. Zuletzt erschien ihr Bild-Textband „Väter & Töchter".

    Die Moderation übernimmt Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf, des Literaturbüros NRW und des Freundeskreises der Stadtbüchereien Düsseldorf e. V. Lesung in der Reihe „Frisch gepresst. Neue Bücher von Rhein und Ruhr."

  • Thursdays with Lana

    20.10.2022

    17:00 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos

    For ages 7-13

     

    Join us at the new Library for this program by Lana, a new volunteer. Our reading program is about to start with book suggestions for mom and dad, grandma and grandpa, caregivers and all who are interested in reading and the great development of our future adults! Come and join us to find out how fun reading can be!

  • Buchvorstellung und Gespräch mit Canan Topçu: „Nicht mein Antirassismus Warum wir einander zuhören sollten, statt uns gegenseitig den Mund zu verbieten. Eine Ermutigung“

    20.10.2022

    19:00 Uhr

    Zentralbibliothek im KAP1 / Stadtfenster

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40217 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung und Info: volker.neupert@respekt-und-mut.de oder unter 0211 95757-794

     

    So sehr die Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung notwendig ist, distanziert sich Canan Topçu vom oft selbstgerechten Ton der Antirassismus-Akteure und verwehrt sich dem gängigen Opfernarrativ. Nicht mein Antirassismus ist ein stark biografisches Buch, das den Wandel der Gesellschaft nachzeichnet aus Sicht einer „Betroffenen", die sich weigert, so gesehen zu werden. Topçu warnt mit wachem Blick davor, die Mehrheitsgesellschaft mit sogenannter political correctness und Attacken in den sozialen Medien umerziehen zu wollen. Sie wirbt nachvollziehbar für einen anderen Weg: keine Angriffe, sondern klare Debatten und direkte Begegnungen.

    Canan Topçu, 1965 in der Türkei geboren, ist Journalistin und Dozentin mit Schwerpunkt auf Migration, Integration, Teilhabe und muslimisches Leben in Deutschland. Sie studierte Literaturwissenschaft und Geschichte und war nach ihrer journalistischen Ausbildung die erste türkeistämmige Redakteurin in einer überregionalen Zeitung, der Frankfurter Rundschau. Heute arbeitet sie freiberuflich als Publizistin und Dozentin für die Hochschule Darmstadt und die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung. Zudem engagiert sie sich ehrenamtlich in Stiftungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

    Eine Veranstaltung der Düsseldorfer Beiträge „Respekt und Mut" / Düsseldorfer Appell, Mosaik e.V. und Stadtbüchereien Düsseldorf

  • Jazzslam

    23.10.2022

    20:00 Uhr

    Zakk / Club

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: VVK 7 €/ AK 10 €

     

    Als feste Besetzung auf der Bühne die wundervolle Band aus Düsseldorf: Johan Leenders Trio. Johan Leenders Trio ist extrem energiegeladene Musik mit starken Einflüssen aus Fusion und Latin; Jazz, der nicht nur den Geist sondern auch den Körper anspricht, der rocken und grooven kann und dennoch einen hohen Anspruch an die Musikalität und Kommunikationsfähigkeit der Musiker hat. Dazu die Poetinnen und Poeten mit Texten die Rhythmus, Kraft und Akzente des Alltages mitbringen. All das spricht für einen wunderbaren Abend! Jean-Philippe Kindlers Texte sind oftmals politisch, und dabei humorvoll, ohne dabei dem Anspruch der Ernsthaftigkeit nicht gerecht zu werden. Im Februar 2018 erschien sein neues Buch mit dem Titel „Ein Stück Quiche in Krefeld-Fischeln" beim Lektora-Verlag in Paderborn. Kindler erreichte gleich bei seiner ersten Teilnahme das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften 2017. Zur vergangenen Bundestagswahl spielte er sein abendfüllendes Programm „Bibis Beauty Politics", eine kabarettistische Betrachtung der Parteienlandschaft zur Bundestagswahl. 2015 war er vom Institut für Kommunikation in Düsseldorf für den Preis des „Nachwuchsmoderator des Jahres" nominiert. Kindler moderiert sämtliche Kulturveranstaltungen in Tübingen, sowie ausgewählte Veranstaltungen in Düsseldorf."

    Veranstalter*innen: zakk. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf.

  • TALES FOR TOTS

    24.10.2022

    11:30 Uhr

    International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei


    Join Martina for our Saturday Tales for Tots!

    We're so happy to invite you to our library's children area for stories and songs in English for children aged 12-36 months accompanied by a caregiver.

    No registration necessary - just come along!

  • Lesung mit Mary Roos: „Aufrecht geh'n“

    24.10.2022

    18:30 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Mary Roos ist die vielseitigste deutsche Sängerin, gelassen und humorvoll bewegt sie sich zwischen Schlager, Chanson und Pop. Nun veröffentlicht sie ihre Autobiografie. Mary Roos, eine starke Frau voller Neugier auf das, was noch kommt.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Deutsche Literatur aus Rumänien. Ein literarischer Abend mit Peter von Kapri

    24.10.2022

    19:00 Uhr

    Gerhard-Hauptmann-Haus

    Bismarckstraße 90

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Heute machen die Deutschen in Rumänien nur noch etwa 0,2 Prozent der Gesamtbevölkerung aus. Der nach dem Zweiten Weltkrieg durch das kommunistische Regime mit seinen vielfältigen Bedrückungen erzwungene Exodus von Hunderttausenden von Menschen hat eine einst bedeutende Bevölkerungsgruppe (1930 immerhin rund 4 Prozent aller in Rumänien lebenden Menschen) an den Rand des Verschwindens gebracht. Ganz und gar nicht verschwunden ist demgegenüber die Kultur der Deutschen in Siebenbürgen, dem Banat und der Bukowina, am allerwenigsten wohl ihre Literatur. Spektakulär sichtbar wurde dies nicht zuletzt durch die Verleihung des Literaturnobelpreises an Herta Müller im Jahre 2009. Aber auch viele andere Autorinnen und Autoren haben ihrer von den Stürmen der Geschichte besonders getroffenen Heimatregion literarische Denkmäler gesetzt, darunter Eginald Schlattner, Gregor von Rezzori und manche anderen.

    Der selbstschreibende Literaturkenner Peter von Kapri liest und erläutert ausgewählte Texte.

    Eine Veranstaltung des Gerhard-Hauptmann-Hauses Düsseldorf in Kooperation mit dem Verband der Siebenbürger Sachsen, Kreisgruppe Düsseldorf.

  • Christian Meyer liest aus seinem ersten Roman „Flecken"

    24.10.2022

    20:00 Uhr

    zakk / Club

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Bitte informieren Sie sich auf der Website der Veranstalter*innen über die Preise


    Christian Meyer wird es eine Freude sein aus seinem ersten Roman mit dem Titel „Flecken" vorzulesen, denn dieses Buch ist voller unkonventioneller Sichtweisen auf die Liebe, die Sexualität und andere scheinbar unverzichtbare Aspekte des Lebens.

    Erik nimmt die übersexualisierte Gesellschaft als unterhaltsames Schauspiel wahr. Er selbst ist dabei nur Beobachter. Er spürt schlichtweg keinerlei Verlangen nach Erotik. Immer wieder stolpert er deshalb über seine Männlichkeit und die Erwartungen daran. Aber damit kommt er klar. In seiner eigenen Welt geht es ihm gut, und daran soll auch die Beerdigung seiner Sandkastenfreundin Neele nichts ändern. Die unfreiwillige Rückkehr in den tristen Provinzort seiner Jugend, den alle nur „Flecken" nennen, bringt ihn allerdings zurück in seine Vergangenheit und zwingt ihn aus seiner Komfortzone. Plötzlich bekommt Erik Antworten auf Fragen, die er sich nie gestellt hat. Die Wahrheit wird zu einer Entscheidung und die Einzige, die den Mut hatte, sie zu treffen, ist tot. Ein wilder, tragikomischer Roman über Wahrnehmung und Realität, platonische Liebe und Leidenschaft, Reden und Schweigen und die Peinlichkeit der Männlichkeit.

    Christian Meyer wurde 1982 in Lüneburg geboren und war jahrelang Moderator, Musiker und Entertainer, sowohl auf der Bühne, als auch im Fernsehen mit mehreren eigenen Shows, deren Quoten wir hier nicht erwähnen. Zusammen mit dem Autor und Musiker Julius Fischer gründete er während seines Germanistik-Geschichte-Soziologie-Studiums in Leipzig die Zwei-Mann-Quatsch-Band The Fuck Hornisschen Orchestra und bespielte etliche Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum, räumte einige Preise ab und lebte den Traum eines semi-erfolgreichen, glücklichen Kleinkünstlers. Aktuell wohnt er auf einem Campingplatz in der Elbmarsch.

    Veranstalter*innen: zakk.

  • „Ritter Rost und das magische Buch“ in Eller. Lesung mit Jörg Hilbert

    25.10.2022

    16:30 Uhr

    Stadtbücherei Eller

    Gertrudisplatz 16-18

    40229 Düsseldorf

    Eintritt frei

    Anmeldung erforderlich unter 0211 89 24129 oder stbeller@duesseldorf.de

     

    Für Kinder ab 4 Jahren.

    Ritter Rost geht mit Burgfräulein Bö tanzen und Feuerdrache Koks bleibt allein zurück. Anstatt brav ins Bett zu gehen, treibt er allerlei Schabernack und zaubert mit Hilfe eines magischen Buches wild drauf los! Ob das gut ausgeht? Jörg Hilbert, der Autor und Erfinder des Ritter Rosts persönlich, liest neugierigen Kindern ab 4 Jahren die Geschichte „Ritter Rost und das magische Buch" vor.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • Pre-School Story Time

    25.10.2022

    16:30 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos


    Join Liz for our weekly Preschool Story Time session and enjoy stories for 3-5 year-olds.

  • Willkommen! Ласкаво просимо! in Rath. Wir lesen auf ukrainisch Читаємо українською

    26.10.2022

    18:00 Uhr

    Stadtbücherei Rath

    Westfalenstraße 24

    40472 Düsseldorf

    Eintritt frei вхід вільний

    Anmeldung erforderlich unter: 0211 89 94151 oder stbrath@duesseldorf.de

     

    Familien mit Kindern und alle Interessenten Для родин з дітьми та усіх зацікавлени

    Wir lesen ukrainische Bücher mit euch und für euch Ми читаємо українськи книжки з вами та для вас.

    Von der Idee zum Bibliotheks-Buch: Xenia Prostak, gebürtige Ukrainerin aus Charkiw, lebt seit 17 Jahren in Deutschland und ist treue Kundin der Stadtteilbücherei Rath. Seit Beginn des Krieges im Februar 2022 hat sie die Idee verfolgt, ukrainische Bücher für ihre Stadtbücherei anzuschaffen. Mit tatkräftiger Hilfe des deutsch-ukrainischen Vereins „de. Perspektive” und seiner Vorsitzenden Olga Dudko ist die Idee zur Realität geworden.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf.

  • Thursdays with Lana

    27.10.2022

    17:00 Uhr

    Presented by the International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Kostenlos

    For ages 7-13

     

    Join us at the new Library for this program by Lana, a new volunteer. Our reading program is about to start with book suggestions for mom and dad, grandma and grandpa, caregivers and all who are interested in reading and the great development of our future adults! Come and join us to find out how fun reading can be!

  • Jachina Gusel: „Wo vielleicht das Leben wartet“. Moderierte Lesung

    27.10.2022

    19:00 Uhr

    Zentralbibliothek im KAP1 / RealLabor

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40217 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Kasan 1923: Im Wolgagebiet herrscht große Hungersnot. Dejew, ein ehemaliger Soldat auf der Seite der Roten, soll fünfhundert elternlose Kinder mit einem Zug nach Samarkand schaffen, um sie vor dem sicheren Hungertod zu retten. Aber es fehlt an allem für den Transport: Proviant, Kleidung, Heizmaterial für die Lokomotive, Medikamente. Ein Roadmovie durch ein total zerrüttetes Land beginnt, in dem in weiten Teilen immer noch der Bürgerkrieg wütet. Dejew, der selbst ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt, scheut kein Wagnis und keine Gefahr, um die Kinder ins Land des Brotes und der Wunderbeere Weintraube zu bringen. Eine ungeschminkte Auseinandersetzung mit einem düsteren Kapitel der Sowjetgeschichte und ein Roman der starken Emotionen.

    Gusel Jachina, geboren 1977 in Kasan (Tatarstan), russische Autorin tatarischer Abstammung, studierte an der Kasaner Staatlichen Pädagogischen Hochschule Germanistik und Anglistik und absolvierte die Moskauer Filmhochschule. Ihr Roman „Suleika öffnet die Augen" wurde in 31 Sprachen übersetzt, ihr zweiter Roman „Wolgakinder" in 14 Sprachen. Ihr dritter Roman „Wo vielleicht das Leben wartet" wird in 19 Sprachen erscheinen und ist wie alle ihre Bücher in Russland ein Bestseller. Gusel Jachina lebt mit ihrer Familie in Moskau.

    Die Moderation übernimmt Katharina Heinrich.

    Eine Veranstaltung der Stadtbüchereien Düsseldorf und des Gerhard-Hauptmann-Hauses Düsseldorf im Rahmen der „Russlanddeutsche Kulturtage 2022" mit finanzieller Unterstützung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Kulturreferat für Russlanddeutsche.

  • „Bonbons für mein Herz" – Briefwechsel zwischen Heine und seiner Schwester Charlotte

    28.10.2022

    20:00 Uhr

    Heinrich-Heine-Institut

    Bilker Straße 12

    40213 Düsseldorf

    Eintritt: 6 € / 3 €

    Anmeldung unter anmeldungen-hhi@duesseldorf.de oder unter +49 211 - 8995571 an

     

    Heines Schwester Charlotte ist für ihn in der gesamten Familie die engste Vertraute. Der anspielungsreiche, lebhafte Briefwechsel der beiden ist angefüllt mit Anekdoten über die Familie und das Alltagsleben. Aus dieser Korrespondenz lesen Paula Götz und Victor Maria Diderich von der Schauspielschule „Der Keller". Ein Jazz-Ensemble der Robert Schumann Hochschule sorgt für den passenden Klang der neuen Veranstaltungsreihe „Gute Nacht, Harry!" auf der Straße der Romantik und Revolution.

    Eine Veranstaltung des Heinrich-Heine-Instituts.

  • TALES FOR TOTS

    31.10.2022

    12:30 Uhr

    International English Library

    Mecumstraße 10

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei


    Join Martina for our Saturday Tales for Tots!

    We're so happy to invite you to our library's children area for stories and songs in English for children aged 12-36 months accompanied by a caregiver.

    No registration necessary - just come along!