zurück

4. Juni 2022

  • Düsseldorfer Literaturtage: „Kunstseidenes“ – Lesung mit Rebecca Ramlow & Nora Schramm

    15:30 Uhr

    Lesezelt auf der Kö
    Königsallee
    40212 Düsseldorf

    Eintritt: frei

     

    „Ich will so ein Glanz werden, der oben ist", heißt es in Irmgard Keuns Roman „Das kunstseidene Mädchen“. Wodurch zeichnet sich ein Lebensweg aus, der den Glanz, der das Oben anstrebt? Welches Emanzipationsversprechen birgt die Erfolgsgeschichte? Welcher Anerkennungserzählung jagen wir als Autor*in, Künstler*in, Frau hinterher, und was geben wir von uns selbst preis, um Preise und Aufstieg zu erfahren?

    Zu diesen Fragen schrieb das Kölner Festival INSERT FEMALE ARTIST unter der Leitung von Sonja Lewandowski und Svenja Reiner 2021 das Format Flohmarktlesung für Schreibende aus NRW aus. Vier starke Stimmen sind mit ihren Texten am Samstag (04.06.2022) & Sonntag (05.06.2022), jeweils zu zweit, im Lesezelt auf der Kö zu erleben:

    Rebecca Ramlow ist aus dem Ruhrgebiet stammende, in Köln lebende, freie Autorin, Regisseurin, Journalistin und Realisatorin, daneben schreibt sie regelmäßig Artikel und Glossen für Online-Magazine. Ihre Steckenpferde sind skurrile Randthemen und soziale Außenseiter der Gesellschaft.

    Nora Schramm schreibt Prosa und Lyrik und manchmal auch fürs Theater. Sie war Stipendiatin des 1:1-Mentoringprogramms des Literaturbüros NRW und Preisträgerin bei Textstreich. Ihre Texte wurden in diversen Zeitschriften veröffentlicht. Sie lebt, arbeitet und studiert in Köln.

    Die Moderation übernimmt Maren Jungclaus vom Literaturbüro NRW.

    Eine Veranstaltung des Literaturbüros NRW in Kooperation mit dem zakk & Insert Female Artist.