zurück

5. Juni 2022

  • Düsseldorfer Literaturtage: „Kunstseidenes“ – Lesungen mit Fatima Khan & Şehnaz Müldür

    15:30 Uhr

    Lesezelt auf der Kö
    Königsallee
    40212 Düsseldorf

    Eintritt: frei

     

    „Ich will so ein Glanz werden, der oben ist", heißt es in Irmgard Keuns Roman „Das kunstseidene Mädchen“. Wodurch zeichnet sich ein Lebensweg aus, der den Glanz, der das Oben anstrebt? Welches Emanzipationsversprechen birgt die Erfolgsgeschichte? Welcher Anerkennungserzählung jagen wir als Autor*in, Künstler*in, Frau hinterher, und was geben wir von uns selbst preis, um Preise und Aufstieg zu erfahren?

    Zu diesen Fragen schrieb das Kölner Festival INSERT FEMALE ARTIST unter der Leitung von Sonja Lewandowski und Svenja Reiner 2021 das Format Flohmarktlesung für Schreibende aus NRW aus. Vier starke Stimmen sind mit ihren Texten am Samstag (04.06.2022) & Sonntag (05.06.2022), jeweils zu zweit, im Lesezelt auf der Kö zu erleben:

    Fatima Khan, geboren in Bhola, aufgewachsen in Köln, ist Autorin, Künstlerin, Kuratorin und Moderatorin. Sie studierte in Köln Antike Sprachen und Kulturen – Klassische Literaturwissenschaft und Germanistik. Sie war Initiatorin und Mitgründerin der q[lit]*clgn, des ersten feministischen Literaturfestival Deutschlands.

    Şehnaz Müldür studierte Germanistik, Komparatistik und Medienkulturanalyse. Ihre Prosa ist in den Zeitschriften Literarische Diverse und Sprache im technischen Zeitalter, im Podcast Let’s call it a Comeback sowie im Rahmen des Insert Female Artist Festival 2021 erschienen.

    Die Moderation übernimmt Maren Jungclaus vom Literaturbüro NRW.

    Eine Veranstaltung des Literaturbüros NRW in Kooperation mit dem zakk & Insert Female Artist.