zurück

26. August 2022

  • 3. Nacht der Düsseldorf Literatur

    18:00 Uhr

    Forum Freies Theater im KAP 1

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40210 Düsseldorf

    Eintritt: Betrag frei wählbar, mindestens 3€

     

    Zum dritten Mal findet in diesem Jahr die „Nacht der Düsseldorfer Literatur" statt: Vier Stunden lang sind starke Stimmen, interessante Themen und unterschiedliche Formen zu erleben.

     

    Programm (zurzeit work in progress)

    19.00 Uhr – 19.25 Uhr Oxford Story: szenische Lesung mit Samir Kandil

    In den letzten 30 Jahren hat Samir Kandil größtenteils Dramatisches geschrieben. Allerdings haben seine gelegentlich von ihm selbst gespielten Protagonisten das Drama nicht zwingend gesucht: ein Geschichtenerzähler, der am Ende seiner Erzählung angelangt ist, ein Kriminalpolizist, der am Abend vor seiner Pensionierung unter Mordverdacht gerät, ein Graf des beginnenden 17. Jahrhunderts, der behauptet der wahre Autor der Werke "Shakspeares" zu sein. Den Einakter "Oxford Story" hat er für den Abend des 26. August 2022 zum Vortrag ausgewählt.

    19.30 Uhr – 20.00 Uhr Der Berg und ich: Lesung mit Regina Ray

    Kleine Hütte auf Hügel. Das Dach wieder dicht bekommen und im Laufe des Sommers beschlossen zu bleiben. Drei Jahre lang auf drei mal drei Meter Wohnfläche, nur ein Schritt vor die Tür und schon die Erde unter den Füßen und den Himmel über mir: Auf offenem Feld, ein Friedhof in Sicht-, manchmal der Pausenlärm einer Schule in Hörweite. Und ein kleiner schwarzer Hund als einziger Beschützer; ich war fünfundzwanzig.

    20.00 Uhr – 20.30 Uhr Die Welt vor den Fenstern: Lesung mit Tatjana van der Beek
    Tatjana von der Beek liest aus ihrem Debütroman "Die Welt vor den Fenstern", der im März 2022 im Ecco Verlag erschienen ist. Darin lebt die junge Maia mit ihrer Familie abgeschieden von der Außenwelt in einem großen Haus, das niemand je verlässt. Das Familienleben folgt seiner ganz eigenen Logik - alle haben ihre Aufgaben und folgen einem strengen Regelwerk. Die Sterne geben den Familienmitgliedern Namen und bestimmen in ihrer Konstellation auch das Zusammenleben. Doch Maia genügt das Leben im Haus irgendwann nicht mehr und sie hinterfragt es zunehmend.

    20.45 Uhr – 21.15 Uhr Meine Reise ins Übermorgenland: Ein Reisebericht mit Nadine Pungs

    21.20 Uhr – 22.45 Uhr Einkaufszettelpoesie. Ich habe gerade frischen Pantoprazol gekauft: szenische Lesung mit Luba Goldberg

    22.00 Uhr – 22.25 Uhr Ausgesuchte Texte: Mit Philipp Schiemann

    22.30 Uhr – 23.00 Uhr PoetrySlam mit Morgaine Prinz & Leo Näckel

    Durch den Abend führt Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW. In Zusammenarbeit mit dem FFT Düsseldorf.