zurück

Mai 2024

  • Booklover Festival: Buchpremiere mit Kira Licht

    04.05.2024

    15:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Sei live dabei: Buchpremiere von Kira Lichts neuem New Adult-Roman „Taking Chances"! Die Autorin liest erstmals aus ihrer neuen cozy New Adult Romance auf Hawaii und spricht über das Setting, Tierschutz und ihren Schreibprozess.

    Zum Buch: Delilah hat genug von Männern! Nachdem ihr Ex sie betrogen hat, will sie nur weg aus Maui. Doch als sie ein verletztes Wallaby vor der Tierauffangstation ihrer Familie findet, kommt alles anders. Am selben Tag trifft Delilah Ace, der für drei Monate auf der Station arbeiten wird. Eigentlich ausgebildeter Feuerwehrmann will Ace auf Maui herausfinden, wie seine Zukunft aussehen soll. Als erneut misshandelte Tiere gefunden werden, bekommt Delilah unerwartet Unterstützung – durch Ace. Delilah ist fasziniert von dem kreativen und attraktiven Mann, doch sie sitzt auf gepackten Koffern und er verbirgt ein Geheimnis, das er mit niemandem teilen möchte... Intensiv, wunderschön und voller Herzklopfen – eine berührende New Adult Romance im Sehnsuchtssetting Maui. Laue Nächte am Lagerfeuer, tiefblaues Meerwasser und weiße Strände – hier geht allen Hawaii-Liebhabern das Herz auf.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Lesung mit Marie Weis

    04.05.2024

    15:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Die Own-Voices-Autorin Marie Weis liest aus Ihrem neuen Buch „To My Sunflower": Ophelia wirkt selbstbewusst und zufrieden, sowohl in ihrem Job als Illustratorin als auch auf ihrem Instagram-Profil, auf dem sie über Selbstliebe und psychische Erkrankung aufklärt. Doch so selbstsicher, wie sie wirkt, ist sie ganz und gar nicht. Besonders in Sachen Liebe hat sie bisher keine Erfahrungen gemacht, was sie zunehmend verunsichert. Als sie für den Kinderbuchautor Leo die Illustrationen für sein neues Buch gestalten soll, wird es Zeit, mutig zu sein und die eigene Komfortzone zu verlassen. Doch nicht nur der Umstand, dass Leo der Exfreund ihrer Chefin ist, erschwert das Ganze, auch ihre Vergangenheit und ihre eigenen mentalen Hürden halten sie zurück. Werden sie es trotzdem schaffen, zueinander zu finden? Ein Own-Voices-Buch, das authentisch aufzeigt, wie psychische Erkrankungen das gesamte Leben beeinflussen, und Mut macht, sich den eigenen Ängsten zu stellen.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Lesung mit Mela Nagel & „Stadt aus Wasser und Licht”

    04.05.2024

    16:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Willkommen an Venedigs magischster Akademie! Lass dich fesseln von diesem fantastischen Auftakt eines Urban Romantasy-Abenteuers von Autorin Mela Nagel: Ein prachtvoller Palazzo, Geheimgänge, altehrwürdige Bibliotheken und traumhafte Maskenbälle – Anolas neue Schule in Venedig ist atemberaubend schön. Doch die traditionsreiche Akademie hütet ein Geheimnis: An ihr wird die Magie der Masken gelehrt. Als Anola erfährt, dass auch sie eine Maskenmagierin ist, steht ihre Welt Kopf. Wie soll sie nur lernen, ihre neuen Fähigkeiten zu beherrschen? Ihr Halbbruder Marco ist keine Hilfe. Dann ereilen Anola plötzlich schreckliche Visionen. Ganz Venedig ist in Gefahr! Um den magischen Schutzkreis der Stadt zu retten, muss sie wider Willen mit Marco zusammenarbeiten. Und mit seinem besten Freund Dario, der Anolas Herz schneller schlagen lässt ...

    Moderiert von Lektorin Magdalena Ebenbeck.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Lesung mit Lara Holthaus aus „Vienna 1: Blinding Lights”

    04.05.2024

    17:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Lara Holthaus liest aus Ihrem neuen Buch: Taucht in ein aufregendes Academy-Setting ein und lasst Euch von Lara Holthaus´ neuen Roman begeistern: Liebling der High Society und IT-Girl – Livia weiß, wie sie sich in der Öffentlichkeit bewegen muss und was von ihr erwartet wird. Ihre Follower lieben sie und als Tochter des Bürgermeisters liegt ihr Wien zu Füßen. Niemand weiß von ihrer Verletzlichkeit, niemand interessiert sich für das, was hinter Livias Fassade steckt. Bis Nicolas, ihr neuer Stiefbruder, in ihr Leben platzt. Attraktiv, arrogant und überheblich lässt er keine Gelegenheit aus, sie demonstrativ zu demütigen. Und trotzdem fühlt sich Livia zu ihm hingezogen. Ein gefährliches Spiel aus Anziehung, Ablehnung und Verführung beginnt.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Own-Voice-Gesprächsrunde mit Rabia Doğan

    04.05.2024

    18:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Einen Raum, in dem über unterschiedliche gesellschaftliche Themen geredet werden kann und sich alle Personen wohlfühlen: Das bietet die Gesprächsrunde mit der Autorin Rabia Doğan. Zum Einstieg liest sie ein paar ausgewählte Szenen aus ihrem neuen Roman „Trusting was the hardest part" und geht danach ins aktive Gespräch mit ihren Zuhörenden.

    Zum Buch: Seit Zelal zum Lehramtsstudium nach Berlin gezogen ist, reibt sie sich im steten Kampf zwischen Geldsorgen und dem Wunsch nach Eigenständigkeit auf. Ohne Unterstützung ihrer Familie ist sie auf sich allein gestellt. Ein Licht scheint sich abzuzeichnen, als sie die Stelle der studentischen Hilfskraft beim neu eingestellten Postdoc Levi Jakab bekommt. Doch dann passiert, was Zelal nie zulassen wollte: Zwischen den beiden beginnt es verbotenerweise heftig zu knistern. Aber Levis heiß-kalte Signale verwirren Zelal, bis sie feststellt, dass er ein Geheimnis birgt – eines, das ihn seinen Arbeitsplatz kosten und Zelal in ihre schmerzhafte Vergangenheit zurückwerfen könnte.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Lesung mit Linda Schipp

    04.05.2024

    18:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Linda Schipp stellt euch das exklusive Community-Buch für alle New Adult Leser*innen vor! Mit Abstimmungen auf TikTok und spannenden Einblicken in die Buchwelt!

    Zum Buch: Don't Kiss the Intern! Leyla Ahmadi ist Gründerin und CEO der Storyhacker Agency, einer erfolgreichen Marketingagentur. Von ihrem Team geliebt und landesweit für ihre starke Haltung bekannt, zählt für Leyla nichts mehr als die Arbeit. Dass sie dabei längst zum Workaholic geworden ist, mag sie sich nicht eingestehen. Und erst recht nicht, welch furchtbarer Vorfall dazu geführt hat. Als der unverschämt attraktive Praktikant Kolja die Agentur aufmischt, wird Leylas Welt aus den Angeln gehoben. Obwohl alle Zeichen dagegensprechen, weckt der jüngere Kolja Gefühle in ihr, die sie nie wieder fühlen wollte. Und er öffnet Türen, die für immer verschlossen bleiben sollten ...

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Lesung mit Antonia Wesseling

    04.05.2024

    19:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Antonia Wesseling liest aus Band 3 ihrer Light in the Dark-Serie: „Was wir uns versprechen": Alicia kann es kaum glauben, als sie einen Praktikumsplatz in einer renommierten Werbeagentur ergattert. Nie hätte sie gedacht, ihrem Traumjob als Texterin so nahezukommen. Wenn da nur nicht ihr Freund Timon wäre, der ihr den Erfolg nicht gönnt. Alicia versucht, sich aus ihrer toxischen Beziehung zu lösen, aber schafft es nicht. Doch dann trifft sie zufällig Julian wieder, ihren besten Freund aus Kindertagen. Obwohl Julian mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hat, ist er fürsorglich, charmant und zuvorkommend – das komplette Gegenteil von Timon. Die beiden geben sich ein Versprechen, das mehr verändert, als sie sich eingestehen.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Booklover Festival: Lesung mit Lydia Schmölzl

    04.05.2024

    19:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    Lydia Schmölzl stellt euch vorab ihr brandneues Buch „Everything Under the Sun" vor und gibt spannende Einblicke.

    Kat mixt erst die Drinks und anschließend die Männer. Als Barkeeperin ist die Nacht ihr Metier. Die Dunkelheit. Der Lärm. Denn wenn es leise ist, wird es in ihr leer. Wenn es hell ist, fühlt sie sich noch dunkler. Aufgewachsen ohne ihre Mutter kann sie das Gefühl, unvollständig zu sein, nie ganz abschütteln. Nur in Jonas' Gegenwart schaffen es die Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke. Aber als Rafael, der beste Freund ihres Bruders, der immer tabu war, plötzlich wieder auftaucht, ist Kats innere Zerrissenheit komplett. Für wen entscheidet man sich, wenn die eine Person einem Licht schenkt, aber die andere die eigene Dunkelheit liebt? Oder ist eine Entscheidung vielleicht nicht die Lösung?

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Große Booklover-Festival-Lesung

    04.05.2024

    20:00 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

     

    mit Ayla Dade, Mela Nagel, Lara Holthaus, Ruby Braun, Kira Licht, Rabia Doğan. Erlebt bei der großen Booklover Festival-Lesung die Bestseller-Autorinnen Ayla Dade, Mela Nagel, Lara Holthaus, Ruby Braun, Kira Licht und Rabia Doğan gemeinsam auf der Bühne. Mit Michelle Gomez sprechen sie über das Schreiben und lesen für euch aus ihren aktuellen Romanen.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • Klaus Lederer: „Mit Links die Welt retten – für einen radikalen Humanismus”

    07.05.2024

    19:30 Uhr

    Buchhandlung BiBaBuZe

    Aachener Straße 1

    40223 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Die Welt ist in einer akuten Krise, doch die politische Linke tritt auf der Stelle. Ist links zu sein aus der Zeit gefallen? Oder kann uns nicht gerade die sozialistische Idee helfen, unser Land und unseren Globus progressiv zu verändern? Vielfache Krisen und Zukunftsängste beherrschen unseren Alltag. Die Beruhigungspillen der Merkel- Jahre wirken nicht mehr. Einst ist die Linke angetreten, um ein besseres Leben für Alle zu erstreiten. Heute muss sie um ihr politisches Überleben fürchten. Ein wütender Populismus und Zerstrittenheit lähmen sie. Der frühere Kulturbürgermeister Berlins und einer der beliebtesten Politiker seiner Partei denkt Linkssein radikal neu. Er befragt die Geschichte, schildert seine eigenen Umbruchserfahrungen und gibt Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit: Wie können wir unsere Welt gerechter, lebenswerter und nachhaltiger machen? Wie können wir in Freiheit und Gemeinschaft einer besseren Zukunft entgegensehen?

    Klaus Lederer wurde 1974 in Mecklenburg geboren und wuchs in Frankfurt (Oder) auf. 2005 wurde er zum Landesvorsitzenden der LINKEN in Berlin gewählt. Von 2016 bis April 2023 war er Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa in Berlin.

    Eine Veranstaltung der Buchhandlung BiBaBuZe in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung NRW.

  • Markus Berges präsentiert „Irre Wolken”

    07.05.2024

    20:00 Uhr

    zakk / Club

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: 16 € / 19 € 

    Tickets online im zakk-Ticketshop

     

    Der dritte Roman des Sängers und Songschreibers von Erdmöbel scheint in mancher Hinsicht autobiografisch. Es geht um Jugend und erste Liebe in der westfälischen Provinz. Und wie der Protagonist machte auch Markus Berges 1986, im Tschernobyl-Jahr, ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer psychiatrischen Klinik. Was immer selbst erlebt sein mag, die Geschichte von „Irre Wolken" ist jedenfalls hochdramatisch: Eine verbotene Liebe zwischen einem jungen Pfleger und einer Patientin.

    Berges' Psychiatrie-Erfahrungen tauchten schon früher gelegentlich in Songs auf, unter anderem in Erdmöbels berühmter „Busfahrt". Diesen „Irre Wolken"-Abend widmet der Autor seinem neuen Roman. Er wird in die spannende Story einführen und ausführlich daraus lesen. Aber neben Tisch und Wasserglas steht eine Gitarre. Und ab und zu braucht es dringend ein Lied.

    Veranstalter*innen: zakk.

  • Bettina Lausen: „Die Journalistin – Neue Zeiten auf der Kö”

    07.05.2024

    20:15 Uhr

    Mayersche Droste GmbH & Co.KG

    Königsallee 18

    40212 Düsseldorf

    Eintritt: 9 €

    Tickets unter thalia.reservix.de oder in der Buchhandlung

     

    Die Autorin Bettina Lausen lässt die 50er Jahre für das Publikum mit Fotos und Requisiten lebendig werden. Sie wird spannende Stellen aus dem Buch vortragen und einiges über ihre Recherche, die Buchentstehung und ihr Leben als Autorin erzählen. Fragerunde und Signieren erworbener Bücher lassen den Abend ausklingen.

    Bettina Lausen, geboren 1985, lebt mit ihrer Familie in Haan und hat einen Bachelor in Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Literatur und Geschichte. Sie hat bereits mehrere Romane veröffentlicht, ihr Herz schlägt dabei für das Historische. Mittlerweile ist sie auch als Schreibcoach und Lektorin tätig.

    Eine Veranstaltung der Thalia Bücher GmbH.

  • „Im Paradies wie immer – Eine poetische Philosophie Franz Kafkas“ von Axel Grube

    13.05.2024

    18:00 Uhr

    Zentralbibliothek im KAP1 / Stadtfenster

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Im Verweis-Zusammenhang der verschiedenen Schriften Kafkas, den Tagebüchern, Prosatexten, Briefen und Zürauer Betrachtungen, offenbart sich der Zusammenhang eines Denkens in schöner Sinnfälligkeit. Ein ermutigendes Denken wird in einer so nie da gewesenen Form einer Philosophie in ihrer poetischen Plausibilität erfahrbar. Besonders die Denkbilder aus der besten Zeit seines Lebens, der Zeit seiner Vergewisserung in Zürau, spielen eine tragende Rolle. Nach 100 Jahren Rezeptions- Geschichte, welche die Sache Kafka oft in ein dunkles Licht und aus dem lebendigen Gebrauch geführt hat, mag es heißen: Ad Fontes, zurück zu den Quellen. Die Texte Kafkas selbst, in ihrer erhellenden Beziehung zueinander gestellt, sprechen, in einer überraschenden Lebensnähe und Deutlichkeit, für sich. Mit einer nur leichten Kommentierung lässt Axel Grube in seinem Vortrag die Texte in Ihren Verweisen weitgehend für sich selbst sprechen.

    Axel Grube arbeitete nach einem abgebrochenen Philosophie-Studium zunächst als Musik-Produzent. Ausbildung zum Berufssprecher bei Prof. Wilhelm Pitsch. Im Zuge der Hörbuch-Produktionen für den onomato Verlag, Entwicklung zur Autorschaft eines Lautlesers im Charakter einer mündlichen Überlieferung.

    Eine Veranstaltung des Onomato Verlags

  • Rocko Schamoni liest „Pudels Kern”

    14.05.2024

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: 20 € / 24 € 

    Tickets online im zakk-Ticketshop

     

    Die Dorfpunks kommen in die Stadt! Am 15. April 2024 erscheint Rocko Schamonis neuer Roman „Pudels Kern" – die langersehnte Fortsetzung des modernen Klassikers Dorfpunks. Doch was geschah eigentlich danach? In „Pudels Kern" geht Schamoni zurück zu seinen Anfängen: 1986 verlässt er Lütjenburg, um in der großen Stadt das Abenteuer zu suchen; aus Roddy Dangerblood wird Rocko Schamoni, ein Künstler am Rande des Zentrums, umgeben von allem, was deutsche Gegenkultur bis heute prägt. St. Pauli ist der Ort der exzessiven Subkultur und hier trifft er die Goldenen Zitronen, Einstürzenden Neubauten, gründet mit Schorsch Kamerun den Pudelclub, entdeckt die Hamburger Schule und wird Mitglied der legendären Humorvereinigung Studio Braun. Pudels Kern reißt uns zurück in die Jahre, in denen ein Dorfpunk zum Künstler wurde, in die extatischen Kellernächte, hinein in den kaputten Tourbus und bis zum großen Plattenvertrag – garniert mit allen Hoffnungen und Abstürzen. Er ist das glühende Porträt des Künstlers als junger Mann. Für Fans der Musik, der Szene, der Zeit. Und ins Bürgertum hineingealterte Menschen, die sich mit Rocko an ihre wilde „Jugend" und die gute alte Bundesrepublik erinnern wollen. Für immer Punk. Eine Rocko-typische Antihelden-Geschichte, sympathisch, wild, liebevoll.

    Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler. Er lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks und Große Freiheit füllt er Hallen. Lange Jahre betrieb er zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club auf St. Pauli.

    Veranstalter*innen: zakk. Präsentiert von ByteFM und Kulturnews.

  • „Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn.“ Goethes „Faust“ im Nationalsozialismus

    15.05.2024

    19:00 Uhr

    Goethe-Museum

    Schloß Jägerhof

    Jacobistraße 2

    Eintritt frei

     

    Vortrag von Prof. Dr. Anja Oesterhelt, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: Bis heute ist in einschlägiger Forschungsliteratur zu lesen, Goethe sei – anders als etwa Schiller, Hölderlin und Kleist – keine Berufungsinstanz der Nationalsozialisten gewesen; dies sei auch der Grund, warum Goethe nach dem Krieg zur Basis einer politischen und moralischen Neuorientierung hätte werden können. Der Vortrag möchte u.a. anhand von Archivfunden in der Weimarer Herzogin Anna Amalia Bibliothek das Gegenteil belegen.

    Eine Veranstaltung des Goethe Museums Düsseldorf.

  • Doppelte Zeitgenossenschaft. Thomas Manns „Zauberberg“ 1924 und 2024

    16.05.2024

    19:00 Uhr

    Goethe-Museum

    Schloß Jägerhof

    Jacobistraße 2

    Eintritt frei

     

    Vortrag von Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Lübeck).

    Eine Veranstaltung des Goethe Museums Düsseldorf in Verbindung mit der Thomas-Mann-Gesellschaft Düsseldorf e.V.

  • Frisch gepresst – mit Horst Eckert und „Der geniale Zetteltrick“

    21.05.2024

    18:00 Uhr

    Zentralbibliothek im KAP1 / Stadtfenster

    Konrad-Adenauer-Platz 1

    40210 Düsseldorf

    Eintritt frei

     

    Seit 37 Jahren lebt Horst Eckert (der in der Oberpfalz geboren wurde) in Düsseldorf, hier kann er nun seinen 65. Geburtstag begehen. Zu diesem Anlass gibt das Literaturbüro NRW in der Reihe „Ehrenwort" einen Band mit ausgesuchten Kriminalgeschichten von Horst Eckert heraus: „Der geniale Zetteltrick".

    Überzeugen Sie sich an diesem Abend selbst, warum viele seiner Bücher in verschiedene Sprachen übersetzt sind, ins Französische, Niederländische, Tschechische und Bulgarische. Warum vier seiner Bücher jeweils als bester deutschsprachiger Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet wurden. Und warum auch die Medien begeistert von dem Autor sind: „Unfassbar spannend" (Westfälische Nachrichten), „Eckert hat sich als einer der großen deutschen Krimiautoren etabliert. Seine Polizeithriller sind populär und packend" (Die Welt).

    Die Moderation übernimmt Michael Serrer vom Literaturbüro NRW.

    Die Stadtbüchereien Düsseldorf, das Literaturbüro NRW und der Freundeskreis Stadtbüchereien Düsseldorf e.V. laden ein zur Lesung in der Reihe „Frisch gepresst. Neue Bücher von Rhein und Ruhr".

  • Mareike Fallwickl: „Und alle so still”

    21.05.2024

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: 16 € / 19 € 

    Tickets online im zakk-Ticketshop

     

    Was wäre, wenn alle Frauen sich verweigern und in einen Care-Streik treten würden? Ein großer feministischer Gesellschaftsroman über Widerspruchsgeist und Solidarität. Elin ist Anfang zwanzig und lebt mit ihrer Mutter in einem Wellnesshotel. Während des Lockdowns ist sie Influencerin geworden. Seither sieht sie sich mit misogynem Hass im Netz konfrontiert. Nuri stammt aus prekären Verhältnissen, einen Schulabschluss hat er nicht. Nun versucht er, sich als Fahrradkurier, Bettenschubser und Essenslieferant über Wasser zu halten. Der Spätkapitalismus hat ihn fest im Griff. Ruth ist Ende fünfzig, nach dem Tod ihres behinderten Sohnes hat sie wieder angefangen, als Pflegekraft im Krankenhaus zu arbeiten. Jeden Tag geht sie über ihre Grenzen, ihr Pflichtgefühl scheint unerschöpflich. An einem Sonntag geraten alle drei in eine unvorhergesehene Situation: Vor dem Krankenhaus, in dem Ruth und Nuri arbeiten, liegen Frauen. Reglos, in stillem Protest. Es ist der Beginn einer Revolte, in der Frauen nicht mehr das tun, was sie immer getan haben. Plötzlich steht alles infrage, worauf unser System fußt. Ergreifen Elin, Nuri und Ruth die Chance auf Veränderung?

    Mareike Fallwickl, 1983 in Hallein bei Salzburg geboren, lebt mit ihrer Familie im Salzburger Land. 2018 erschien „Dunkelgrün fast schwarz". 2019 folgte „Das Licht ist hier viel heller". Ihr Bestseller „Die Wut, die bleibt" war ein großer Erfolg bei Presse und Publikum. Die Bühnenfassung hatte im Sommer 2023 Premiere bei den Salzburger Festspielen. Mareike Fallwickl setzt sich für Literaturvermittlung ein, mit Fokus auf weiblichen Erzählstimmen

    Veranstalter*innen: zakk.

  • Premieren-Lesung mit Lenz Koppelstätter: „Was der See birgt”. Der erste Fall für Gianna Pitti

    24.05.2024

    19:30 Uhr

    Goethe-Museum

    Schloß Jägerhof

    Jacobistraße 2

    Eintritt: 15 €

    Anmeldung per Mail an info@bollandundboettcher.de

     

    Dubiose Geschäfte, ein elitärer Geheimbund und eine junge Lokalreporterin, die in ihrer persönlichsten Story recherchiert: „Was der See birgt" ist der fulminante Auftakt einer neuen Reihe und ein extrem spannendes Lesevergnügen: Am Ufer des Gardasees blinken Blaulichter. Im Jachtafen von Riva wurde ein Toter gefunden. Gianna Pitti, Polizeireporterin der Lokalzeitung und der wohl größte Vasco-Rossi-Fan auf diesem Planeten, ist immer zur Stelle, wenn am See etwas passiert. Mit Entsetzen stellt sie fest, dass sie das Opfer kannte. Mehr noch: Sie war eine der Letzten, die den jungen Mann lebend gesehen hat. Während die Polizei im Dunkeln tappt, beginnt die Journalistin zu recherchieren. Unterstützung bekommt sie von ihrem schrulligen Onkel Francesco und der Chefredakteurin Elvira. Die Spuren führen sie zur ehemaligen Residenz des Schriftstellers Gabriele D'Annunzio, in der es nicht mit rechten Dingen zuzugehen scheint. Auf dem prunkvollen Anwesen, das heute ein Museum ist, werden geheimnisvolle Feste ausgerichtet. Je tiefer die drei graben, desto mehr Rätsel tauchen auf: Was hat es mit dem goldenen Anhänger auf sich, der im Rachen der Leiche steckte? Und wie hängt das alles mit Giannas Vater zusammen, dem legendären Investigativjournalisten, der vor einem Jahr spurlos verschwand? Die Suche nach Antworten bringt das Trio an seine Grenzen.

    Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, ist in Südtirol geboren und aufgewachsen. Er arbeitet als Medienentwickler und als Reporter für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Salon. 2015 startete bei Kiepenheuer & Witsch die Krimireihe um den Südtiroler Commissario Grauner, die ein großer Erfolg bei Leser*innen und Presse ist.

    Eine Veranstaltung der Buchhandlung Bolland und Böttcher.

  • Poesieschlachtpunktacht

    26.05.2024

    20:00 Uhr

    Zakk / Halle

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: VVK € 3,50 / AK € 5

    Anmeldungen und Informationen für Slam Poet*innen unter info@poesieschlacht.de

     

    Worte, die man nicht mehr vergisst. Poet*innen, die inspirieren. Eine Wahnsinnsmetapher, die dich ehrfürchtig den Kopf schütteln lässt. Dieser eine schlechte Gag, der dich zum Kichern bringt. Dieser eine verrückte Gedanke, der dich nicht mehr loslässt. Bei einem Poetry Slam ist jeder Abend anders. Wir wissen nicht, was heute passiert, wir wissen nur – das solltet ihr auf keinen Fall verpassen! Seit 1997 kommen Poet*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum nach Düsseldorf, um sich auf dieser Bühne zu messen. Die Poesieschlacht ist Heimat für lebendige Bühnenliteratur – ob abgelesen oder auswendig, ob Lyrik oder Prosa, hier ist alles erlaubt, was die Zuschauer*innen begeistert.

    Beim Poetry Slam gelten nur drei Regeln:

    1. Alle Texte sind selbstverfasst,

    2. nicht länger als 6 Minuten und

    3. kommen ohne Requisiten oder Musik aus.

    Text und Performance werden von einer Publikumsjury bewertet, die jeden Abend neu ausgewählt wird. Zum Schluss entscheidet das gesamte Publikum mit frenetischem Applaus, wer unter der Konfettikanone stehen darf und die Poesieschlacht gewinnt. Markim Pause hat den Gewinnersekt schon geschüttelt. Aylin Celik geht noch einmal mit der Fusselrolle über den Teppich. Das Mikrofon ist an, die Scheinwerfer ballern.

    Alles ist bereit, ihr auch?

    Veranstalter*innen: zakk. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf.

  • „Goethe und die Juden“ – Buchvorstellung von Prof. Daniel Wilson (London)

    29.05.2024

    19:00 Uhr

    Goethe-Museum

    Schloß Jägerhof

    Jacobistraße 2

    Eintritt frei

     

    Goethe und die Juden – das Thema wurde in den letzten Jahrzehnten weitgehend gemieden. Dabei war Goethes Verhältnis zu den Juden seiner Zeit mehr als zwiespältig. Neben einer gewissen Faszination standen Vorurteile und – besonders in Goethes späteren Jahren – eine regelrechte Feindschaft, die er jedoch nur privat äußerte. Aufgrund von bisher ungenutzten Quellen deckt der bekannte Goethe-Forscher W. Daniel Wilson diese schwierige Seite von Goethes Schaffen und Wirken auf.

    Eine Veranstaltung des Goethe Museums Düsseldorf.

  • Saralisa Volm und „Das ewige Ungenügend“: Eine Bestandsaufnahme des weiblichen Körpers im Rahmen von Femmes & Schwestern

    30.05.2024

    20:00 Uhr

    zakk

    Fichtenstraße 40

    40233 Düsseldorf

    Eintritt: 10 € 

    Tickets online im zakk-Ticketshop

     

    Überall ist Körper. Überall ist Bewertung. Kein Entkommen. Was macht das mit uns? Saralisa Volm, ist hin- und hergerissen zwischen der Generalsanierung ihres Körpers und einem großen „Fuck you". Kann man sich nicht einfach unförmig finden und trotzdem das Leben genießen? Die 38-Jährige hat sich beruflich und privat intensiv mit dem Thema Körper beschäftigt. Hier erzählt sie die Geschichte ihres ambivalenten Verhältnisses zum eigenen Körper. Sie ist Ausgangspunkt für die feministische Auseinandersetzung mit dem Thema. Wer ist schuld an unserem Schönheitsdilemma? Und vor allem: Was können wir Frauen ihm entgegensetzen.

    Veranstalter*innen: zakk.